Was geschah am...

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
1943: Im Pazifikkrieg beginnt die Schlacht in der Bismarcksee, die bis zum 4. März dauert. Flugzeuge der US Army Air Forces und der Royal Australian Air Force bekämpfen einen aus Zerstörern und Truppentransportern bestehenden japanischen Konvoi.

1955: In Kambodscha dankt König Norodom Sihanouk ab. Er verzichtet zu Gunsten seines Vaters Norodom Suramarit auf den kambodschanischen Thron.

1933: Ein Erdbeben der Stärke 8,4 auf der Richterskala in Sanriku, Japan, fordert 2.990 Todesopfer.

1933: Der Spielfilm King Kong und die weiße Frau der RKO Pictures von Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack, mit Fay Wray in der Hauptrolle, hat seine Premiere in New York City. Am Drehbuch des ersten King-Kong-Films hat unter anderem Edgar Wallace mitgearbeitet.
1937: Die Oper Massimilla Doni von Othmar Schoeck nach der gleichnamigen Novelle von Honoré de Balzac wird an der Staatsoper in Dresden uraufgeführt.

1939 Eugenio Pacelli wird zum Papst gewählt. Der bisherige Kardinalsstaatssekretär nimmt den Namen Pius XII. an.
1974 In Spanien wird das letzte Mal eine Hinrichtung durchgeführt. Getötet werden der Anarchist Puig Antich und der deutsche Flüchtling Georg Michael Welzel.

1989: Zwölf Nationen der Europäischen Gemeinschaft beschließen, bis zum Ende des 20. Jahrhunderts alle Fluorchlorkohlenwasserstoffe zu verbieten.

2008: In der Russischen Föderation wird Dmitri Anatoljewitsch Medwedew zum Nachfolger Wladimir Wladimirowitsch Putins als Präsident Russlands gewählt.





Geburtstage 2. März

Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli war ein italienischer Geistlicher und Papst der römisch-katholischen Kirche (1939–1958), dessen Wirken während des Zweiten Weltkriegs und des Holocaust kontrovers diskutiert wird. Geboren wurde er am 2. März 1876 in Rom und starb am 9. Oktober 1958 im Alter von 82 Jahren in Castel Gandolfo.

Bedřich Smetana war ein böhmischer Komponist (u. a. „Die Moldau“ 1874 aus dem sechsteiligen Zyklus „Mein Vaterland“). Er wurde in den 1820er-Jahren am 2. März 1824 in Litomyšl in Böhmen (heute Tschechien) geboren und verstarb am 12. Mai 1884 mit 60 Jahren in Prag in Böhmen, Österreich-Ungarn (heute Tschechien).

Walter Bruch
wurde am 2. März 1908 geboren.
Walter Bruch war ein deutscher Elektrotechniker und Pionier des deutschen Fernsehens, der bei der Telefunken GmbH das PAL-Farbfernsehsystem (1962) erfand. Er wurde Ende der 1900er-Jahre am 2. März 1908 in Neustadt an der Weinstraße geboren und verstarb am 5. Mai 1990 mit 82 Jahren in Hannover.


quelle:
geboren.am/person/bedrich-smetana

1931 Michail Gorbatschow, sowjetischer Politiker
Heute am 2. März feiert Michail Gorbatschow seinen 85 Geburtstag.
Daniel Wroughton Craig wurde am 2. März 1968 in Chester, Cheshire in England geboren. Er ist ein britischer Schauspieler.

John Francis Bongiovi geb. 2. März 1962


Bon Jovi - Livin' On A Prayer

Helga Ursula Glas.Geboren wurde sie am 2. März 1944

Christopher Anthony John Martin-Chris Martin wurde am 2. März 1977 geboren.
Der Brite ist ein vielseitiger Musiker

Chris Martin of Coldplay "O" // Alt Nation // SiriusXM


8. März 2016:Der Internationale Frauentag (International Women's Day)
Der Tag wird auch Weltfrauentag, Tag der Frau oder Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau genannt.
 
G

Gast4563

Guest
Am 11. März des Jahres 2011 kam es im japanischen Fukushima zu gleich mehreren Kernschmelzproszessen, bei welchen ungeheure Mengen Radioaktivität freigesetzt wurden und noch heute freigesetzt werden.

 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
12. März


1088: Der Franzose Odo de Chatillan (geboren um 1035), ehemaliger Mönch und Prior der Reformabtei Cluny, wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Urban II. an.
Papst Urban II. stirbt am 29. Juli 1099 in Rom.

Geburtstage 12. März
Liza May Minnelli,1946
US-amerikanische Filmschauspielerin, in Los Angeles.
Liza Minnelli & Joel Grey " Money "



1955: Charlie Parker, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist



Todestage 12. März

1942 August Robert Bosch
Industrieller, in Stuttgart, geboren 23. September 1861 in Albeck bei Ulm; war ein deutscher Industrieller, Ingenieur und Erfinder

1932: Ivar Kreuger, bekannt als Streichholzkönig, stirbt in Paris.
Geboren wurde Ivar Kreuger am 2. März 1880 in Kalmar in Südschweden.
Er war der Gründer der Svenska Tändsticks AB (STAB) und die zentrale Figur im europäischen Zündwarenmonopol, ein europäischer Tycoon. Im Jahr 1929 gründete er die Firma Svenska Cellulosa Aktiebolaget, die noch heute existiert.

Seine Geschäftsstrategie beruhte auf der Ausbeutung der Zündholzmonopole in verschiedenen Ländern. Er nahm riesige Kredite in Amerika, Holland, Schweiz, England, Frankreich – den reichen Industrieländern – auf, und lieh das Geld finanziell schwachen Ländern in Mitteleuropa (Deutschland, Ungarn, Rumänien, Polen) und einigen südamerikanischen Staaten, wofür ihm das Zündholzmonopol in diesen Ländern zufiel.

quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Ivar_Kreuger

1916 Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, in Wien, geboren 13. September 1830.


1930: Mahatma Gandhi bricht mit 78 seiner Gefolgsleute zum sogenannten Salzmarsch auf, um in einem Akt des zivilen Ungehorsams das britische Salzmonopol zu brechen.

1917: Der russische Zar Nikolaus II. löst im Zuge der Februarrevolution die Duma auf. Diese hält daraufhin eine „private Versammlung“ ab, in der ein Provisorisches Komitee zur Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung eingesetzt wird.
1918: Nach der Machtübernahme durch die Bolschewiki in Russland wird Moskau anstelle von Petrograd zur Hauptstadt der Russischen SFSR. Die Regierung zieht in den Moskauer Kreml.

  • 1938: Aufgrund der militärischen Weisung des deutschen Reichskanzlers Adolf Hitler vom Vortag rücken Truppen der deutschen Wehrmacht in Österreich ein und vollziehen damit den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich.

  • 1945: Einer der größten Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges zerstört Dortmund. Es handelt sich um den letzten von insgesamt acht Luftangriffen auf die Stadt.
  • 1993: Bei zehn Bombenexplosionen im Zentrum der indischen Stadt Bombay kommen 257 Menschen ums Leben, 713 werden verletzt. Zu den Anschlägen bekennt sich niemand. Offizielle Stellen vermuten islamistische Gruppierungen als Urheber.
  • 1999: Die ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten Polen, Tschechien und Ungarn treten in der ersten Phase der NATO-Osterweiterung der NATO bei.
1894: The Coca-Cola Company von Asa Griggs Candler verkauft Coca-Cola zum ersten Mal in Flaschen.
2010: Die 10. Paralympischen Winterspiele in Vancouver werden von der kanadischen Generalgouverneurin Michaëlle Jean feierlich eröffnet.
quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/12._März
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
1.04.2016,
Zum 1. April - Aprilscherze


Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, am 1. April die Mitmenschen durch erfundene oder verfälschte, meist spektakuläre Geschichten, Erzählungen oder Informationen hereinzulegen und so „zum Narren zu halten“. Zielpersonen sind (manchmal leichtgläubige) Familienangehörige, Freunde, Arbeitskollegen etc. Vor Auflösung des Schwindels sagt man z. B. April, April. Die Tradition des Aprilscherzes gibt es in den meisten europäischen Ländern sowie in Nordamerika.
quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Aprilscherz

"April, April!" Der April macht, was er will
Wer diesen Ausruf am 1. April, zu hören bekommt, kann sich sicher sein, dass er (oder sie) zum Narren gehalten wurde.

Woher kommt der Aprilscherz?
lese unter:http://www.spektrum.de/quiz/geschichte-woher-kommt-der-aprilscherz/776456

Der Monat April gilt als Übergang zwischen Winter und Sommer. Die Kraft des Winters lässt nach, die des Sommers nimmt zu. Früher sagte man: "Der starke Sommer hält den schwachen Winter zum Narren". Der Narr, der sich am 1. April von seinen Mitmenschen überall hinschicken lässt, steht also für den immer machtloseren Winter, der sich vom herannahenden Sommer herumkommandieren lässt.


Gestorben:
Der britische Kameramann Douglas Slocombe, der die deutsche Invasion in Polen filmte und später durch seine Zusammenarbeit mit Steven Spielberg berühmt wurde, starb am 22. Februar 2016 im Alter von 103 Jahren in einem Londoner Krankenhaus. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen die ersten drei "Indiana Jones"-Streifen und "Der große Gatsby" von 1975.



Der legendäre Beatles-Produzent George Martin starb am 8.März 2016 im Alter von 90 Jahren. Er war maßgeblich am Erfolg der Beatles beteiligt und produzierte einen Großteil ihrer Songs.

10. März 2016, London
Sir Kenneth Adam,
auch Ken Adam, OBE, war ein deutsch-britischer Filmarchitekt.
Adams Arbeit erlangte besondere Berühmtheit, als er in den 1960er- und 1970er-Jahren aufwendige Szenenbilder für mehrere James-Bond-Filme schuf.


Frank Sinatra junior starb am 16. März im Alter von 72 Jahren völlig unerwartet an Herzstillstand.
Der 1944 in New Jersey geborene einzige Sohn von Frank Sinatra
stand sein ganzes Leben lang im Schatten des legendären Vaters und baute sich doch eine Karriere als Sänger,
Pianist, Schauspieler und Entertainer auf. Er stand auch immer wieder mit seinem Vater auf der Bühne und war einige Jahre lang dessen Orchesterleiter.

Fly me to the Moon Frank Sinatra Jr. Royal ALbert Hall 2015

US-Schauspieler Larry Drake starb am 17. März. Er wurde 66 Jahre alt. Für seine Rolle als der geistig behinderte Büromitarbeiter Benny Stulwicz in "L.A. Law" hatte er 1988 und 1989 zwei Emmy-Trophäen als bester Nebendarsteller gewonnen.

Guido Westerwelle ist am 18. März 2016 in Lindenthal, Köln gestorben,war ein deutscher Politiker

Der US-Schriftsteller Jim Harrison ist am 27. März 2016 im Alter von 78 Jahren gestorben

Der US-Komiker und Schauspieler Garry Shandling starb überraschend am 24. März im Alter von 66 Jahren. Bekannt war er für allem für seine Serie "The Larry Sanders Show", die 1992 ins Fernsehen kam.

29.03.2016
Roger Cicero ist im Alter von 45 Jahren gestorben.



Roger Cicero - Frauen regieren die Welt (Offizielles Video)

31. März 2016,TRAGISCHES UNGLÜCK
Der Einsturz einer Überführung in der indischen Millionenstadt Kalkutta hat mindestens zehn Menschen das Leben gekostet. Viele weitere seien nach dem Unglück vom Donnerstag unter den Trümmern in Autos, Lastwagen und anderen Fahrzeugen eingeschlossen, teilten Rettungskräfte mit. Mehr als 40 Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht, über 150 Menschen werden noch vermisst. Die Überführung in dem zentralen Wohn- und Geschäftsviertel Bara Bazaar hatte sich im Bau befunden.
lese hier:
http://www.t-online.de/
 
G

Gast4188

Guest
01. April 2016
Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher ist am Freitag in Bonn im Alter von 89 Jahren gestorben.
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
01. April 2016
Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher ist am Freitag in Bonn im Alter von 89 Jahren gestorben.
Hans-Dietrich Genscher war ein deutscher Politiker der FDP. Er war von 1969 bis 1974 Bundesminister des Innern sowie von 1974 bis 1992 fast ununterbrochen Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland.
Er war der am längsten amtierende Bundesaußenminister.


Genscher gilt als historische Schlüsselfigur, indem er zeitlebens entschlossen und mit großem diplomatischem Geschick für die Überwindung der Teilung Europas und Deutschlands und des Kalten Krieges eintrat.

In seine Amtszeit fiel die Geiselnahme israelischer Sportler 1972 während der Olympischen Spiele in München. Genscher stellte sich als Austauschgeisel zur Verfügung, dies wurde von den palästinensischen Geiselnehmern jedoch abgelehnt. Nach dem blutigen Ende der Geiselnahme wies Genscher am 26. September 1972 den Bundesgrenzschutz an, die Anti-Terror-Einheit GSG 9 aufzustellen. Als Konsenspolitiker hatte er 1970 die Deutsche Sportkonferenz gegründet, in der wie bei einem Runden Tisch alle Verantwortlichen aus Bund, Ländern und Gemeinden sowie dem Deutschen Sportbund und den Landessportbünden paritätisch zusammenwirkten.[10] 2014 bezeichnete er das Scheitern der Geiselbefreiung als den Tiefpunkt seiner Karriere.[11]


Hans-Dietrich Genscher hat nicht nur den gelben Pullunder zum Markenzeichen erhoben, sondern auch der deutschen Außenpolitik seinen Stempel aufgedrückt: In der aktuellen Studie „Frieden durch Kommunikation.
Das System Genscher und die Entspannungspolitik im Zweiten Kalten Krieg 1979-1982/83“

19.3.1981
Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) trifft zu einem zweitägigen Besuch in Warschau ein.
In Gesprächen mit der polnischen Regierung erklärt Genscher die Bereitschaft der Bundesrepublik Deutschland, die Wirtschaftshilfe an Polen fortzusetzen.

quele:https://www.liberale.de/content/das-system-genscher-aus-erster-hand

quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Dietrich_Genscher

Genscher at the German Embassy in Prague 1989

Hans-Dietrich Genscher: Auf dem Balkon der bundesdeutschen Botschaft in Prag 1989

Bundestagswahl 1976 Helmut Schmidt / Helmut Kohl / Franz-Josef Strauß / Hans-Dietrich Genscher

Erst Richard von Weizsäcker
dann
Helmut Schmidt und Egon Bahr, jetzt Hans-Dietrich Genscher

Der letzte große deutsche Staatsmann ist von uns gegangen:(
Ein großartiger Diplomat aus Fleisch und Blut
Herr Genscher war ein außergewöhnlicher Politiker und auch ein toller Mensch !

Wir haben ihm viel zu verdanken.
Möge er in Frieden ruhen
Cześć Jego Pamięci! Wybitny niemiecki polityk
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
06.04.2016,
7. April


Merle Ronald Haggard,Country music legend,
der Sänger und Gitarrist starb an seinem 79. Geburtstag am Mittwoch in seinem Haus in Kalifornien.
Haggard war an einer Lungenentzündung erkrankt.



Merle Haggard & Johnny Cash - Sing Me Back Home

7. April
Geburtstage 7. April
1944 Gerhard Schröder, Politiker (SPD), ehemaliger Bundeskanzler


geb.1891 Ole Kirk Christiansen
Dänischer Erfinder der Legosteine. Gestorben 11.3.1958.
geb.1915 Billie Holiday,"Lady Day". US-amerikanische Jazzsängerin

geb.1928 James Garner-James Baumgardner US-amerikanischer Schauspieler ("Maverick", "Detektiv Rockford", "Victor/Victoria", "Space Cowboys"). Gestorben 19.7.2014.
James Garner as Maverick

Todestage 7. April
1947 Henry Ford, amerikanischer Industrieller

Walter Huston,eigentlich Walter Houghston
7.04.1950,Kanadischer Schauspieler ("Der Schatz der Sierra Madre") stirbt einen Tag nach seinem 66. Geburtstag.

Was geschah am 7. April im Laufe der Zeit?
7.4.1987
Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) beginnt eine einwöchige Reise durch Lateinamerika, die ihn nach Venezuela, Costa Rica und El Salvador führen wird. Ziel der geplanten Gespräche ist eine friedliche Lösung des Nicaragua-Problems.
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
26. April 2016


Vor 30 Jahre ereignete sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl.
Am 26. April 1986 ereignete sich die Nuklearkatastrophe im Atomkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine bei Kiew.

Mehrere radioaktive Wolken ziehen nach der Atom-Katastrophe von Tschernobyl nach Westeuropa.

quelle:
http://www.ndr.de/nachrichten/niede...rahlende-Spuren-im-Norden,tschernobyl228.html

Auch 30 Jahre nach der Atom-Katastrophe von Tschernobyl ist die Stadt Pripjat unbewohnbar.

15. Dezember 2000: Als letzter Reaktorblock von Tschernobyl geht Nummer 3 vom Netz. Für die Stilllegung von Tschernobyl erhält die ukrainische Regierung umgerechnet rund 1,6 Milliarden Euro von der EU.
26. April 2012: Der Bau einer Stahlhülle über dem mehrfach notdürftig sanierten Sarkophag beginnt. Die Kosten werden auf rund 2,1 Milliarden Euro geschätzt. Die 108 Meter hohe Hülle soll im November 2017 fertig sein und die Umgebung hundert Jahre lang vor Strahlung schützen.
Tschernobyl Prypjat die Nukleare Todeszone im Jahre 2015 HD Dokumentation

ZDFinfo Doku: Super GAU Tschernobyl - 30 Jahre danach / 23.04.16 (HD)
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Am 24.Mai 2016 hat Bob Dylan 75. Geburtstag gefeiert:):)


Joan Baez und Bob Dylan auf dem Civil Rights March nach Washington D.C. am 28. August 1963


Bob Dylan [ˈdɪlən] (* 24. Mai 1941 als Robert Allen Zimmerman in Duluth, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Folk- und Rockmusiker und Lyriker. Der Sänger spielt Gitarre, Mundharmonika, Orgel und Klavier. Er gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts.
quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bob_Dylan

Er ist eine lebende Legende - Songs wie "Blowin' in the Wind" oder "Masters of War" wurden zu Zeitgeisthymnen der Hippie-Generation.
Bis heute hat Bob Dylan zahlreiche philosophische wie musikalische Wandlungen durchgemacht, mit seinen poetischen Texten
gilt er sogar als Kandidat für den Literaturnobelpreis.

Blowing In The Wind (Live On TV, March 1963)
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
25.5.2016

25.5.1930-Das deutsche Luftschiff “Graf Zeppelin” erreicht nach der Überquerung des Südatlantiks die brasilianische Stadt Rio de Janeiro. Der Zeppelin war am 18. Mai in Berlin zu seiner ersten Südatlantiküberquerung gestartet und hat als erstes Luftschiff den Äquator überquert.

Schmalfilm “Rheinlandbefreiungsflug” Köln 1930 -Luftschiff "Graf Zeppelin"

Luftschiff Graf Zeppelin LZ 127, Zeppelin, Graf Zeppelin Marsch

1932: Die Disneyfigur Goofy hat im Zeichentrickfilm Mickey's Revue unter dem Namen Dippy Dawg ihren ersten Auftritt.

1961: Der amerikanische Präsident John F. Kennedy kündigt während des Wettlaufs ins All im amerikanischen Kongress das Programm eines bemannten Mondflugs an, mit dem „noch vor Ende des Jahrzehnts ein Mensch zum Mond und sicher zur Erde zurück gebracht“ werden soll – das spätere Apollo-Programm.

1962: Die an die Ruinen der im Zweiten Weltkrieg völlig zerstörten Vorgängerkirche angebaute neue Coventry Cathedral wird eingeweiht. Sie ist ein Symbol für die Versöhnung unter den Völkern.

1973: Vom Kennedy Space Center aus startet mit zehntägiger Verspätung auf Grund der Probleme beim Start von Skylab am 14. Mai die erste Besatzung von US-Astronauten zur Raumstation.

1977: In den Vereinigten Staaten kommt der erste Kinofilm der Star Wars-Serie (deutscher Titel Krieg der Sterne) zur Uraufführung.




quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/25._Mai
 
G

Gast4188

Guest
25. Mai 2013: FC Bayern München schlägt im rein deutschen Champions League Finale Borussia Dortmund. Es ist der fünfte Titelgewinn für die Bayern. :)
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
3 Juni 2016,
Box-Legende Muhammad Ali
Geburtsname-Cassius Marcellus Clay Jr.


Ist im Alter von 74 Jahren in einem Krankenhaus in Phoenix gestorben:(.
Muhammad Ali war ein US-amerikanischer Boxer und der Einzige, der den Titel unumstrittener Schwergewichts-Boxweltmeister dreimal in seiner Karriere gewinnen konnte.

Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann - dann kann ich es auch erreichen.
Muhammad Ali
Geboren: 17. Januar 1942, Louisville, Kentucky, Vereinigte Staaten
Gestorben: 3. Juni 2016
Ehepartnerinnen: Yolonda Williams (verh. 1986)
Kinder: Laila Ali, Rasheda Ali, Hana Ali, Asaad Amin, Maryum Ali, Jamillah Ali, Khaliah Ali, Muhammad Ali Jr., Miya Ali


Innerhalb weniger Jahre konnte Clay sämtliche nationalen Amateurtitel erringen. Bei den Olympischen Spielen 1960 gewann er in Rom die olympische Goldmedaille im Halbschwergewicht. Noch im selben Jahr wurde er Profi. Seinen ersten Profikampf bestritt er am 29. Oktober 1960.

Er gehört zu den bedeutendsten Schwergewichtsboxern und herausragendsten Athleten des 20. Jahrhunderts und wurde 1999 vom Internationalen Olympischen Komitee zum „Sportler des Jahrhunderts“ gewählt.
Auch außerhalb des Boxrings sorgte Ali für Schlagzeilen. So lehnte er öffentlich den Vietnamkrieg ab, verweigerte den Wehrdienst und unterstützte die Emanzipationsbewegung der Afroamerikaner in den 1960er Jahren. Der Kampf Rumble in the Jungle gegen George Foreman und die Kämpfe Fight of the Century und Thrilla in Manila gegen Joe Frazier gelten als Klassiker unter den Schwergewichtskämpfen.

Im Jahr 1984 wurde bei Ali das Parkinson-Syndrom diagnostiziert.
1981 hatte er seine Karriere beendet.

quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Ali

George Foreman vs Muhammad Ali - Oct. 30, 1974 - Entire fight - Rounds 1 - 8 & Interview
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Diese Persönlichkeiten sind 2016 von uns gegangen

Wolfgang Hess (r.) war die deutsche Stimme von Bud Spencer. Am 27. April ist er im Alter von 79 Jahren gestorben.

Uwe Friedrichsen starb am 30. April 2016 in Hamburg. Er wurde 81 Jahre alt. Der Schauspieler wird als Uwe aus der "Sesamstraße", Zollfahnders Zaluskowski in "Schwarz Rot Gold" und Stimme von Peter Falk in "Columbo" in Erinnerung bleiben.

Erika Berger starb am Pfingstsonntag, dem 15. Mai 2016, im Alter von 76 Jahren. Die Buchautorin und Moderatorin machte sich in den 80er Jahren als Sexspezialistin der Nation mit der RTL-Sendung "Call-in - eine Chance für die Liebe" einen Namen.

Der britische Schauspieler mit chinesischen Wurzel, Burt Kwouk, ist am 24. Mai 20216 verstorben. Bekannt ist er vor allem aus seiner Rolle als Diener Cato in den "Pink Panther"-Filmen mit Peter Sellers.

The Pink Panther Strikes Again (1/12) Movie CLIP - Cato Attacks (1976) HD

Burt Kwouk from 'Pink Panther' Films Dead at 85


US-Sängerin Christina Grimmie wurde im Alter von nur 22 Jahren nach einem Konzert in Florida erschossen.

Der Schauspieler Anton Yelchin starb im Alter von nur 27 Jahren bei einem tragischen Unfall.

Bereits vor einer Woche, am 19. Juni, ist Götz George( 77 ) in Hamburg gestorben.



Der italienische Schauspieler Bud Spencer ist tot:(
Er wurde 86 Jahre alt

Spencer wurde 1929 als Carlo Pedersoli in Neapel geboren.

Bud Spencer und Terence Hill - Best of
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
August 2016,
31 Sommer "Olympiade"

Die Olympische Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro -Brasilien.

Sportler und Sportlerinnen aus 205 Nationen kämpfen bei Olympia 2016 in 28 Sportarten und 42 Disziplinen um Medaillen.

Olympia-Eröffnungsfeier: Die Highlights | Rio 2016 | Sportschau



Die Olympischen Sommerspiele 1936 (offiziell Spiele der XI. Olympiade genannt) wurden vom 1. bis 16. August 1936 in Berlin ausgetragen.

der US-amerikanische Leichtathlet Jesse Owens


1936, 100m, Men, Olympic Games, Berlin

am 20. Juni 1936 in Chicago lief er die 100 Meter als erster Sprinter der Welt in 10,2 Sekunden.
Er siegte in gleich vier Disziplinen: im 100- und 200- Meterlauf, im Weitsprung und mit der 4 mal 100 Meter-Staffel.
Ein schwarzer Sportsuperstar – nicht jeder sah das gerne.

1964 besuchte Owens Berlin ein zweites Mal, um einen Dokumentarfilm über seine Karriere zu drehen. Neben ihm spielte auch Kai Long, der einzige Sohn seines Freundes Luz Long, eine tragende Rolle. 1984 wurde in Berlin dann die ehemalige Stadionallee unweit des Olympiastadions in Jesse-Owens-Allee umbenannt. Auch in den USA bekam der Sportler späte Anerkennung. 1976 verlieh ihm US-Präsident Gerald Ford die Freiheitsmedaille.

quelle:
Olympische Sommerspiele 1936 – Wikipedia
Olympische Spiele: Jesse Owens - Sport - Gesellschaft - Planet Wissen


Was geschah im August?

Am 04.08.1962 starb Norma Jean Baker, auch bekannt als Marilyn Monroe, Schauspielerin.

Am 06.08.1945 wirft die US Luftwaffe über der japanischen Stadt Hiroschima die erste Atombombe ab.

Am 07.08.1964 erhält US Präsident Lyndon B. Johnson vom Kongreß grünes Licht zur Truppenverstärkung in Vietnam. Dieses Datum gilt als offizieller Beginn des Vietnamkriegs

936 In Aachen wird Otto I. der Große zum deutschen König gekrönt.

1957 – starb Oliver Norvell Hardy, Schauspieler
1966 – wurde Jimmy Wales, Gründer der Online Enzyklopädie Wikipedia, geboren.

Am 09.08.1974 tritt Richard Nixon als bisher einziger Präsident in der Geschichte der Vereinigten Staaten wegen der „Watergate-Affäre“ zurück. Sein Nachfolger wird der Vizepräsident Gerald Ford

Am 12.08.1998 erklären sich Schweizer Banken bereit, Holocaust Opfern und ihren Nachkommen eine Summe von 1,25 Milliarden US- Dollar zu zahlen.

Am 16.08.1977 starb Elvis Presley, „The King“,





Am 19.08.1934 bestätigen mehr als 38 Millionen Deutsche (89,9%) per Referendum Adolf Hitler als „Führer und Reichskanzler“. Nach der positiven Volksbefragung legen alle deutschen Soldaten einen neuen Eid ab, der sie nicht mehr auf Volk und Vaterland, sondern auf die Person Hitlers verpflichtet.

Am 17.08.1962 verblutet Peter Fechter nach Schüssen der DDR Grenzpolizei an der Mauer in Berlin.



Am 20.08.1968 besetzen die Truppen des Warschauer Pakts die Tschechoslowakei. Damit wird der „Prager Frühling“ gewaltsam beendet.

Am 21.08. 1931 stellt der Manfred von Ardenne auf der Funkausstellung in Berlin den ersten Fernseher der Welt vor

Am 26.08.1978 startet als erster Deutscher der DDR Offizier Siegmund Jähn an Bord des sowjetischen Raumschiffes „Sojus 31“ ins Weltall



Am 28.08.1963 hält Martin Luther King am Ende der Demonstration in Washington seine historische Rede: „I have a dream“.

Martin Luther King, Jr. I Have A Dream Speech



Am 31.08.1986 kollidiert das russische Passagierschiff „Admiral Nachimow“ auf einer Schwarzmeer Kreuzfahrt mit einem Frachter und sinkt.
398 Menschen sterben
 
G

Gast4188

Guest
Sportler und Sportlerinnen aus 205 Nationen kämpfen bei Olympia 2016 in 28 Sportarten und 42 Disziplinen um Medaillen.
Richtig wäre: Opfer der Pharmaindustrie und korrupter Funktionäre aus 205 Nationen kämpfen bei Olympia 2016 in 28 Sportarten und 42 Disziplinen um Medaillen.

Inzwischen kotzen die "Sportgroßereignisse" mich nur noch an :mad:
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Der 20. September,

1932: Im Gefängnis von Pune (Indien) beginnt Mahatma Gandhi seinen Hungerstreik.



1943: Französische Truppen landen während des Zweiten Weltkriegs auf Korsika. Gleichzeitig verlassen die deutschen Truppen Sardinien

1945: Zur Durchschleusung und ersten Betreuung von Flüchtlingen, Vertriebenen und Heimkehrern wird in Nachkriegsdeutschland das Grenzdurchgangslager Friedland eingerichtet.
1949: Nach Vereidigung des ersten deutschen Bundeskanzlers und seines Kabinetts gibt Konrad Adenauer seine Regierungserklärung ab.

1990: Die am 20. November des Vorjahres von der UN-Generalversammlung beschlossene Kinderrechtskonvention tritt in Kraft.

2001: In einer Rede vor dem Kongress kündigt US-Präsident George W. Bush als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September erstmals den „Krieg gegen den Terror“ an.


1951: Eine Boeing B-47 fliegt zum ersten Mal über den Nordpol.

1963: Alfred Hitchcocks Die Vögel erlebt seine deutsche Erstaufführung.

1973: Die Telefonnummern 110 und 112 werden deutschlandweit als Notrufnummern eingeführt.


quelle:20. September – Wikipedia



Willy Millowitsch (* 8. Januar 1909 in Köln[1]; 20. September 1999 ebenda) war ein deutscher Theaterschauspieler und einer der bekanntesten Kölner Volksschauspieler.


LG.Małgosia【ツ】 ♥ ♪.♫ ♪.❤♡✿❀☀
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Der legendäre Sänger, Songschreiber und Künstler starb am 10. November 2016 in Los Angeles
Der kanadische Sänger und Songwriter Leonard Cohen ist im Alter von 82 Jahren gestorben.:cry:


Den Durchbruch als Musiker hatte Cohen in den 1960er-Jahren in New York geschafft, wo er im legendären Chelsea Hotel lebte und
Kollegen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Janis Joplin kennenlernte.
Letzterer setzte er in dem Song "Chelsea Hotel No. 2" ein Denkmal.

Der Kanadier hatte zuletzt in Los Angeles in der Nähe seiner beiden Kinder gelebt. Erst im vergangenen Monat hatte Cohen seine letzte Platte herausgebracht, "You Want It Darker". In den Songs setzte er sich mit der eigenen Sterblichkeit auseinander. Bei einem Interview im Magazin New Yorker hatte er jüngst angedeutet, dass er sich dem Sterben nah fühle. "Ich bin bereit zu sterben. Ich hoffe nur, es wird nicht zu ungemütlich. Das ist es dann auch schon für mich."

Leonard Norman Cohen
Geboren am 21. September 1934 in Montreal.

lese hier:
Musiker: Leonard Cohen ist tot

Leonard Cohen - Hallelujah (live 1985)

Leonard Cohen - Dance Me to the End of Love

Der nächste großartige Musiker ist von uns gegangen.
Ich trauere um ein Idol meiner Jugend!:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Diese Persönlichkeiten-Promis sind 2016 von uns gegangen:(
Um diese Stars trauern wir!

3. Januar starb Sante de Santis (50 Jahre)

Sante de Santis war ein italienischer Koch, Kochbuchautor und Fernsehkoch.
Er war Gastronom und unter anderem Chef eines italienischen Restaurants in Stuttgart mit dazugehöriger Kochschule.

4. Januar starb Maja Maranow (54 Jahre)
Maja Maranow war eine deutsche Schauspielerin.
Über 20 Jahre lang verkörperte sie die Kommissarin Verena Berthold in der ZDF-Krimireihe "Ein starkes Team".

Maranows Karriere begann am Theater. Später war sie im deutschen Fernsehen in zahlreichen Gastrollen zu sehen. Ihren großen Durchbruch feierte sie 1989 mit der ZDF-Serie "Rivalen der Rennbahn". Darüber hinaus spielte sie in Dutzenden Filmen, darunter "Tatort"-Folgen sowie die Mehrteiler "Der Schattenmann" (1996) und "Die Affäre Semmeling" (2002).


Völlig überraschend verstarb der ostdeutsche Unterhaltungskünstler
Achim Mentzel

am 4. Januar 2016 im Alter von 69 Jahren in Cottbus.


5. Januar starb Craig Strickland (29 Jahre)
war ein US-amerikanischer Countrysänger.


10. Januar starb David Bowie (69 Jahre)
Rocksänger

Musiklegende
bürgerlich David Robert Jones, war ein britischer Musiker, Sänger, Produzent, Schauspieler und Maler.
Bowie galt wegen seines exzentrischen Stils als Chamäleon und Superstar der Rockmusik. Er war eine der prägendsten Rock-und Pop-Größen aller Zeiten und beeinflusste in den vier Jahrzehnten seines Künstlertums mehrere Generationen von Musikern.
David Bowie - China Girl

10. Januar starb Michael Galeota (31 Jahre)war ein US-amerikanischer Schauspieler
Der Disney-Star

12. Januar starb Ruth Leuwerik (91 Jahre)

Ruth Leuwerik war eine deutsche Schauspielerin. Sie war einer der großen deutschen Kinostars der 1950er Jahre.


14. Januar starb Alan Rickman (69 Jahre)

Alan Sidney Patrick Rickman war ein britischer Theater- und Filmschauspieler sowie Regisseur, insbesondere für das Theater.Der Darsteller des Professor Snape in den "Harry Potter"


14. Januar starb René Angélil (73 Jahre)

René Angélil, CM OQ war ein kanadischer Sänger und Manager. Er war der Ehemann und Manager der Sängerin Céline Dion




18. Januar starb Glenn Frey (67 Jahre)

Der Eagles-Gitarrist ist nach einem wochenlangen Kampf den Komplikationen einer rheumatoiden Arthritis, einer akuten Dickdarmentzündung und einer Lungenentzündung erlegen.

The Eagles - Hotel California RIP Glenn Frey


21. Januar starb
Anton-Wolfgang „Toni“ Lothar Andreas Graf von Faber-Castell
war ein deutscher Unternehmer.


22.01.2016 starb Wolfgang Lippert (58 Jahre)
Der Münchener Starfriseur
Sein Münchner Salon war die Anlaufstelle für die Schönen und Reichen.

26. Januar starb Colin Vearncombe (53 Jahre)

Black alias Colin Vearncombe war ein britischer Musiker.
Bekannt wurde er in den 1980er-Jahren durch die Hitsingles Wonderful Life, Sweetest Smile und Everything’s Coming Up Roses.

Colin Vearncombe (Black) - Wonderful Life - Live '88


Er erfand das "Traumschiff" und feierte mit der "Schwarzwaldklinik" Erfolge:
TV-Produzent Wolfgang Rademann ist
am 31. Januar 2016 im Alter von 81 Jahren in Berlin verstorben.


4. Februar starb Maurice White (74 Jahre)

Maurice White war ein US-amerikanischer Musiker und der Gründer der amerikanischen Funk-, Soul- und R&B-Band Earth, Wind and Fire.


4.Februar starb Katie May (34 Jahre)
American Model


7. Februar starb Roger Willemsen (60 Jahr)

Roger Willemsen war ein deutscher Publizist und Fernsehmoderator.


Boutros Boutros-Ghali war von 1992 bis 1996 sechster Generalsekretär der Vereinten Nationen und der erste Afrikaner auf diesem Posten.
Am 16. Februar 2016 starb er im Alter von 93 Jahren.


19. Februar starb Umberto Eco (84 Jahre)

Umberto Eco war ein italienischer Schriftsteller, Kolumnist, Philosoph, Medienwissenschaftler und wohl der bekannteste zeitgenössische Semiotiker. Durch seine Romane, allen voran Der Name der Rose, wurde er weltberühmt


23. Februar starb Peter Lustig.Der langjährige "Löwenzahn"-Moderator

Peter Fritz Willi Lustig war ein deutscher Fernsehmoderator und Kinderbuchautor. Bekannt wurde er vor allem als Hauptdarsteller und
Autor der ZDF-Kinderserie Löwenzahn.
Peter Lustig ist im Alter von 78 Jahren gestorben.




28. Februar starb George Kennedy,
George Harris Kennedy, Jr. war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Kennedy spielte mehr als 200 Rollen in Spielfilmen und Fernsehserien.
"Nackte Kanone"-Star George Kennedy ist im Alter von 91 Jahren in Idaho gestorben.

(Quelle: dpa)


"De Nas" wurde Hannes Löhr wegen seines großen Riechorgans in Köln genannt. Am 29. Februar starb er im Alter von 73 Jahren.

Er war Sturm-Ikone und einstiger Publikumsliebling des 1. FC Köln.



6. März starb Nancy Reagan (94 Jahre)
Die frühere First Lady der USA.
Nancy Reagan war eine US-amerikanische Schauspielerin und Ehefrau von Ronald Reagan, dem 40. Präsidenten der Vereinigten Staaten, den sie 1952 heiratete.


8. März starb George Martin-Sir George Henry Martin,

Der legendäre britische Beatles-Förderer und Produzent George Martin ist im Alter von 90 Jahren verstorben.

10. März starb Ken Adam (95 Jahre)Filmarchitekt.

Sir Kenneth Adam, auch Ken Adam, OBE, war ein deutsch-britischer Filmarchitekt. Adams Arbeit erlangte besondere Berühmtheit, als er in den 1960er und 1970er Jahren aufwendige Szenenbilder für mehrere James-Bond-Filme schuf

16. März starb Frank Sinatra Jr. (72 Jahre)

Frank Sinatra jr. war ein US-amerikanischer Pianist, Songwriter, Schauspieler, Sänger und Entertainer.
Er war der Sohn von Frank Sinatra und Nancy Barbato und der Bruder von Nancy und Tina Sinatra.

Frank Sinatra - "Fly Me To The Moon" with Lyrics


Lothar Späth war von 1978 bis 1991 Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Am 18. März starb er im Alter von 78 Jahren in einem Pflegeheim in der Nähe von Stuttgart.


18. März starb Guido Westerwelle (54 Jahre)

Guido Westerwelle war ein deutscher Politiker. Er war Gründungsmitglied und 1983 bis 1988 Vorsitzender der Jungen Liberalen, 1994 bis 2001 Generalsekretär und 2001 bis 2011 Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei

24. März starb Roger Cicero (45 Jahre)

Der Jazz-Sänger,Musiker
Cicero war ausgebildeter Jazzsänger. 2007 hatte er für Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) gesungen und mit "Frauen regier'n die Welt" den 19. Platz belegt. Zu seinen Markenzeichen gehörte der obligatorische Hut.

Er war ein niederländisches Fußball-Idol:

Johan Cruyff, Vizeweltmeister von 1974,
starb am 24. März 2016 im Alter von 68 Jahren


31. März starb Hans-Dietrich Genscher (89 Jahre)Der frühere Außenminister und FDP-Politiker.


Er war von 1969 bis 1974 Bundesminister des Innern sowie von 1974 bis 1992 fast ununterbrochen Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland, und zwar sowohl unter der Kanzlerschaft von Helmut Schmidt (SPD) – Kanzler von 1974 bis 1982 – als auch nach dem Regierungswechsel unter Helmut Kohl (CDU). Darüber hinaus war er von 1974 bis 1985 Bundesvorsitzender der FDP.


quelle:Hans-Dietrich Genscher – Wikipedia


Cesare Maldini starb am 3. April 2016 im Alter von 84 Jahren.




7. April starb Hendrikje Fitz (54 Jahre)
war eine deutsche Schauspielerin


17. April starb Doris Roberts (90 Jahre)
Die "Alle lieben Raymond"-Schauspielerin.
Doris May Roberts war eine US-amerikanische Schauspielerin russischer Herkunft.




Ehemaliger "Tatort"-Kommissar Karl-Heinz von Hassel

starb am 19. April im Alter von 77 Jahren

Von Hassel ist vor allem durch seine Rolle als "Tatort"-Kommissar Edgar Brinkmann aus Frankfurt einem breiten Fernsehpublikum bekant geworden. Über 16 Jahre spielte er den beharrlichen und eher unspektakulär ermittelnden Kommissar.



21. April starb der Popstar Prince (57 Jahre)

Prince war ein US-amerikanischer Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent und Multiinstrumentalist.



Uwe Friedrichsen starb am 30. April 2016 in Hamburg. Er wurde 81 Jahre alt.


Am 6. Mai 2016 ist die Witwe des früheren DDR-Staats- und SED-Parteichefs Erich Honecker dort im Alter von 89 Jahren gestorben.




Langjähriger Schatzmeister CDU-Politiker Walther Leisler Kiepist am 9. Mai im Alter von 90 Jahren gestorben.
Er war seit 1961 Mitglied der CDU, von 1965 bis 1976 saß er für sie im Bundestag.
1971 wurde er zum Bundesschatzmeister gewählt.


Erika Berger
starb am Pfingstsonntag, dem 15. Mai 2016, im Alter von 76 Jahren.

Die Buchautorin und Moderatorin machte sich in den 80er Jahren als Sexspezialistin der Nation mit der RTL-Sendung "Call-in - eine Chance für die Liebe" einen Namen. In der 1987 gestarteten RTL-Live-Sendung beantwortete sie am roten Telefon Zuschauerfragen




Am 3. Juni starb Muhammad Ali (74 Jahre)

Ein Boxer, ein Menschenrechtler, eine Legende. Muhammad Ali

Muhammad Ali vs Joe Frazier II - Jan 28, 1974 - Entire fight - Rounds 1 - 12 & Interviews

8. Juni starb Sascha Lewandowski (44 Jahre)
Der ehemalige Bundesligatrainer
(Quelle: dpa)


Rudi Altig
war einer größten deutschen Sportstars der 1960er Jahre.
Am 11. Juni 2016 starb er im Alter von 79 Jahren.


16. Juni starb Christina Grimmie (22 Jahre) "The Voice"-Star

17. Juni starb Ron Lester (45 Jahre)Der vor allem aus "Varsity Blues" bekannte Schauspieler

19 Juni starb Anton Yelchin (27 Jahre)ein großes Schauspieltalent

19. Juni starb Götz George (77 Jahre)Der ehemalige "Schimanski"-Darsteller


27. Juni starb Bud Spencer (86 Jahre)
Der italienische Schauspieler Kino-Legende Carlo Pedersoli alias Bud Spencer




Der israelische Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel
starb am 2. Juli im Alter von 87 Jahren in den USA.

Am 11. Juli starb Jana Thiel (44 Jahre)
Die ZDF-Sportmoderatorin


Die Moderatorin Miriam Pielhau starb am 12. Juli an den Folgen ihrer Krebserkrankung. Sie wurde nur 41 Jahre alt.

Miriam Pielhau war eine deutsche Fernseh- und Hörfunkmoderatorin, Autorin und Schauspielerin.


Am 19. Juli starb Garry Marshall (81 Jahre)
Er führte Regie bei der wohl romantischsten Liebeskomödie aller Zeiten: "Pretty Woman".
Der amerikanische Regisseur Garry Marshall


Am 7. August starb Bryan Clauson (27 Jahre)

Bryan Clauson war ein US-amerikanischer Automobilrennfahrer. Er gewann 2010, 2011 und 2012 die USAC National Drivers Championship.

10. August starb Gerald Grosvenor (64 Jahre)

Der Herzog von Westminster - Gerald Cavendish Grosvenor, einer der reichsten Männer der Welt.

Joao Havelange, der langjährige Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, ist am 16. August 2016 im Alter von 100 Jahren gestorben.


Er war einer der bekanntesten, aber auch umstrittensten Historiker der deutschen Nachkriegsgeschichte: Am 18. August 2016 starb Ernst Nolte
in Berlin im Alter von 93 Jahren.


.
Am 24. August starb Henning Voscherau. Er wurde 75 Jahre alt.
Von 1988 bis 1997 war Henning Voscherau
der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.



Früherer Bundespräsident Walter Scheel starb am 24. August starb im Alter von 97 Jahren.


Modeschöpferin Sonia Rykiel war die "Königin der Strickmode".
Am 25. August starb die französische Modemacherin im Alter von 86 Jahren


Am 28. August 2016 starb Gene Wilder
im Alter von 83 Jahren.


Der Komödiant mit den wirren Haaren spielte oft durchgeknallte Typen, wie sie nur ein Regisseur wie Mel Brooks erfinden konnte - ob bei "Frankenstein Junior" (1974) oder "Frühling für Hitler" (1968). In "Der wilde wilde Westen" (1974) gab Wilder auf brillante Art einen versoffenen Sheriff.

Einen seiner berühmtesten Auftritte hatte Wilder 1971 als wundersamer Schokoladenfabrik-Besitzer Willy Wonka im Kinderfilm "Charlie und die Schokoladenfabrik", mit dem er Kinderherzen auf der ganzen Welt eroberte.



1. September starb Jon Polito

Er spielte in beliebten Serien wie "Scrubs", "Desperate Housewives", "Crossing Jordan" oder "Monk" meist prägende Nebenrollen.
Aber auch in fünf großen Filmen der Coen-Brüder (u.a. "The Big Lebowski" und "Miller's Crossing") war er zu sehen.
Nun ist US-Schauspieler Jon Polito im Alter von 65 Jahren gestorben.


Der Schauspieler und Autor Hilmar Thate
starb am 14. September im Alter von 85 Jahren in Berlin.



Der frühere italienische Präsident Carlo Azeglio Ciampi
starb am 16. September 2016 im Alter von 95 Jahren.


16. September starb Edward Albee (88 Jahre)
Edward Franklin Albee war ein US-amerikanischer Schriftsteller

Golf-Legende Arnold Palmer
starb am 25. September 2016 im Alter von 87 Jahren.

Er war siebenfacher Major-Champion und US-Golf-Legende

Der Schauspieler Hans Korte
ist am 25. September im Alter von 87 Jahren gestorben.



Der frühere israelische Präsident und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres starb am 28. September 2016 im Alter von 93 Jahren.


10. Oktober starb Tamme Hanken (56 Jahre)
war ein deutscher Tierheilpraktiker, Doku-Soap-Darsteller und Buchautor,ostfriesischer Knochenbrecher und Pferdeflüsterer


12. Oktober starb Dylan Rieder(28 Jahre)Skateboarder.

Was an American professional skateboarder and model.
Er erlag seinem Krebsleiden.



Am 13. Oktober 2016 starb der thailändische König Bhumibol Adulyadej
im Alter von 88 Jahren.

Er regierte seit 1946 und war damit der am längsten amtierende Monarch der Welt



20. Oktober starb Manfred Durban,

der beliebte Schlagzeuger der Band "Flippers" ist im Alter von 74 Jahren verstorben

23. Oktober starb Pete Burns (57 Jahre)

Burns war Sänger der legendären Pop-Band "Dead or Alive", welche vor allem in den 1980er Jahren Erfolge feiern konnte.

Dead Or Alive - That's The Way (I Like It)



Am 25. Oktober starb Andreas Fulterer (55 Jahre)
Das ehemalige Mitglied der Kastelruther Spatzen ("Eine weiße Rose") ist im Alter von 55 Jahren verstorben.


Am 21. Oktober 2016 starb Manfred Krug (79 Jahre)
Die Schauspiel-Legende

Der Schauspieler startete zunächst in der DDR seine Karriere. Mit Filmen wie "Mir nach, Canaillen!", "Wege übers Land", "Fünf Patronenhülsen" und "Auf der Sonnenseite" wurde er einer der populärsten Kino- und Fernseh-Schauspieler im Osten Deutschlands. Sein Film "Spur der Steine" fiel 1966 allerdings nach drei Tagen im Kino der Zensur zum Opfer und konnte erst in der Wendezeit wieder ausgestrahlt werden.

1977 siedelte er in den Westen über - und startete dort seine zweite Karriere. Er wurde als Lkw-Fahrer Franz Meersdonk in "Auf Achse" bekannt, den er von 1977 bis 1992 verkörperte. Von 1986 bis 1998 war er als Rechtsanwalt Robert Liebling in "Liebling Kreuzberg" in der ARD zu sehen.

41 Mal spielte Krug zudem im "Tatort". Als Kommissar Paul Stoever ermittelte er von 1984 bis 2001 an der Seite von Charles Brauer als Peter Brockmöller für den NDR. Das brummige und musikalische Duo gilt bis heute als eines der beliebtesten "Tatort"-Teams.
quelle:Manfred Krug starb am 21. Oktober 2016 im Alter von 79 Jahren in Berlin. Der Schauspieler, der zunächst in der DDR seine | 11


Am 2. November 2016 starb Oleg Popow (86 Jahre)

der weltberühmte Clown Oleg Popow
Mehr als sechs Jahrzehnte zauberte er ein Lachen in die Gesichter von Kindern und Erwachsenen.


Am 10. November starb der
großartige Musiker Leonard Cohen(82 Jahre)

Der Dichter, Songwriter und Künstler war einer der ganz Großen
Mit Songs wie "Hallelujah", "Suzanne" oder "So long Marianne" war der 1934 in eine wohlhabende jüdische Familie hineingeborene Cohen weltberühmt geworden.
Zuvor hatte er bereits Gedichte und Romane geschrieben.

Den Durchbruch als Musiker hatte Cohen in den 60er Jahren in New York geschafft, wo er im legendären Chelsea Hotel lebte und Kollegen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Janis Joplin kennenlernte - letzterer setzte er in dem Song "Chelsea Hotel No. 2" ein Denkmal.



Am 16. November starb Moderator Hans-Joachim Wolfram im Alter von 82 Jahren.

Am 22. November starb Peter Sumner.Er starb im Alter von 74 Jahren
Peter Malcolm Sumner
war ein australischer Schauspieler in Film und Fernsehen.

"Star Wars"-Darsteller Peter Sumner ist tot: "TK-421, hören Sie mich?"
"TK-421, why aren't you at your post?"
Peter Sumner hatte zwar nur eine kleine Rolle im ersten Star Wars-Film, Fans ist er dennoch bis heute als Todesstern-Offizier in Erinnerung geblieben.


Am 24. November starb Jochen Schenck im Alter von 87 Jahren.

Jochen Schenck war ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.
Der Schauspieler des Hamburger Ohnsorg-Theaters


Am 24. November starb Florence Henderson.

Florence Agnes Henderson war eine US-amerikanische Fernsehschauspielerin


Der deutsch-britische Schauspieler Andrew Sachs (86 Jahre)
starb am 24. November 2016,
Der "Fawlty Towers"-Darsteller



Am 25. November starb
Der frühere kubanische Präsident und Revolutionsführer Fidel Castro (90 Jahre)

Castro regierte Kuba 47 Jahre lang.


Der britische Fotograf David Hamilton (83 Jahre) starb am 25. November

Peter Hintze hat am 26. November 2016 den Kampf gegen den Krebs verloren.
Peter Hintze war ein deutscher Politiker. Seit dem 22. Oktober 2013 war Hintze Vizepräsident des Deutschen Bundestages, davor ab 2005 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

Der CDU-Politiker und Vizepräsident des Bundestages wurde 66 Jahre alt.

28. November 2016 starb Van Zandt Jarvis Williams

war ein US-amerikanischer Schauspieler.
Seine bekannteste Rolle spielte er als Die grüne Hornisse
an der Seite von Bruce Lee.



Am 28. November 2016 starb Keo Woolford

"Hawaii Five-0"-Star Keo Woolford stirbt mit nur 49 Jahren.


Am 2. Dezember starb Schauspielerin Gisela May

im Alter von 92 Jahren.
Gisela May war eine deutsche Schauspielerin und Diseuse, die sich vor allem als Brechtinterpretin einen Namen machte.


Am 6. Dezember starb Peter Vaughan (93 Jahre)britische Schauspieler
Rivals of S Hlms Peter Vaughan

Am 6. Dezember starb Adolf Burger war Buchdrucker und Holocaust-Überlebender, der als jüdischer Häftling eine wichtige Rolle als Fälscher im Rahmen des Unternehmens Bernhard im Konzentrationslager Sachsenhausen spielte. Im KZ Sachsenhausen musste er Pfund- und Dollarscheine fälschen, seine Memoiren dienten als Vorlage für den Film "Die Fälscher".


Am 7. Dezember starb Hildegard Hamm-Brücher.
war eine deutsche Politikerin


Am 8. Dezember starb John Glenn

US-amerikanischer Astronaut.John Herschel Glenn Jr. war ein US-amerikanischer Kampfpilot, Testpilot, Astronaut und Politiker. Er war 1962 der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff umkreiste und von 1974 bis 1999 für den Staat Ohio Abgeordneter der Demokratischen Partei im Senat der Vereinigten Staaten.


Musiker Robin Thicke starb am 13. Dezember(69 Jahre)
Robin Charles Thicke war ein US-amerikanischer R&B-Sänger, Songwriter und Schauspieler.
Als Familienvater Dr. Jason Seaver wurde er zum Star, die Serie "Unser lautes Heim" machte ihn berühmt. 1988–1989: Unser lautes Heim (Growing Pains, Fernsehserie, 3 Episoden)quelle:Robin Thicke – Wikipedia


Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor starb
am 18. Dezember 2016(99 Jahre)
auch Zsuzsanna Sári Gábor, war eine US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin. Sie spielte in Filmen wie Moulin Rouge und Im Zeichen des Bösen.



Michèle Morgan starb am 20. Dezember 2016,
französische Filmschauspielerin.

Welch ein Verlust für die Musikwelt.
Ausgerechnet an Weihnachten (25. Dezember 2016)

verstirbt der britische Sänger George Michael(53 Jahre)


Wham! - Last Christmas



und nun
Carrie Fisher starb am 27 Dezember 2016

1977 spielte sie erstmals als Prinzessin Leia in "Krieg der Sterne"
in der Star -Wars-Trilogie




Wir möchten allen Stars danken – ohne Euch wär das Leben nur halb so schön gewesen.
Zwar seid Ihr 2016 gestorben, doch in unseren Herzen werdet Ihr weiterleben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Am 27 Dezember starb Hans Tietmeyer
Ex-Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer ist mit 85 gestorben.
Hans Tietmeyer war ein deutscher Volkswirt. Er war von 1982 bis 1989 Staatssekretär im Bundesfinanzministerium und von 1993 bis 1999 Präsident der Deutschen Bundesbank



28. Dezember 2016 in der Welt
Am 28. Dezember 2016 ist der Tag der unschuldigen Kinder. Die römisch-katholische, anglikanische und orthodoxe Kirche feiern den Tag der unschuldigen Kinder als liturgischen Gedenktag. Im Evangelischen Gottesdienstbuch ist er als besonderer Gedenktag der Kirche verzeichnet, wird aber nur in einzelnen Regionen, etwa in Lateinamerika, begangen.


quelle:Tag der unschuldigen Kinder 2016

Was geschah am 28. Dezember:

1612: Galileo Galilei sieht als erster Astronom den Planeten Neptun in seinem Teleskop, hält ihn aber für einen Fixstern.
1895: Wilhelm Conrad Röntgen veröffentlicht seine erste Mitteilung zu den später nach ihm benannten Röntgenstrahlen.

1904: Der Komet Borrelly
1904: Alphonse Louis Nicolas Borrelly entdeckt einen Kometen, der nach ihm benannt wird.
1981: In den Vereinigten Staaten kommt Elizabeth Carr als Retortenbaby zur Welt. Sie ist das erste durch künstliche Befruchtung geborene Kind in der US-Geschichte.
Europas heim und fordert mehrere Tote und sorgt für weitreichenden Ausfall der Infrastruktur.

1908 - Ein schweres Erdbeben zerstört die süditalienischen Städte Messina und Reggio di Calabria. Zwischen 70 000 und 100 000 Menschen kommen ums Leben.
Es ist eine der schwersten Naturkatastrophen Europas im 20. Jahrhundert.



Geboren am 28.12


Am 28.12 1954. ist Denzel Washington geboren
US-amerikanischer Schauspieler.

Top 10 Denzel Washington Performances



28. Dezember 1953 als Philippe Robert Louis Pagès in Paris geboren
Richard Clayderman (63), französischer Pianist

Richard Clayderman - Ballade pour Adeline



quelle:
Hans Tietmeyer – Wikipedia
28. Dezember – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
29.12.2016



Carrie Fisher starb am 27 Dezember 2016


Nur einen Tag nach dem Tod von "Star Wars"-Star Carrie Fisher
ist ihre berühmte Mutter Debbie Reynolds gestorben(84).


Sie starb am 28 Dezember 2016
❤❤ ❤ :cry:


Dies at Age 84 One Day After Daughter Carrie Fisher’s Death

Singin' in The Rain 60th Ultimate Collector's Edition - Good Morning

Debbie Reynolds war eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin.


Tammy - Debbie Reynolds
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
16. Januar 2017
Martin Luther King Day 2017

Durch den Kampf gegen Unterdrückung und Rassismus wurde Michael King Jr.,
besser bekannt als Martin Luther King Jr., weltweit bekannt.


Der Martin Luther King Day ist in den USA ein gesetzlicher Feiertag.

Martin Luther King Jr. - I Have a Dream - deutscher Untertitel [HD]



Was geschah am 16 Januar?

1962 - In der Karibik beginnen die Dreharbeiten zum Film "James Bond jagt Dr. No",
dem ersten Kinofilm der Reihe über den Superagenten 007.
Hauptdarsteller ist Sean Connery.

1547 - Iwan IV. Wassiljewitsch, genannt der Schreckliche, wird zum ersten russischen Zaren gekrönt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
17. Januar 2017

Was geschah am 17 Januar?
1813: Der Brite Humphry Davy entdeckt den Lichtbogen.
Die Möglichkeit zur elektrotechnischen Erzeugung von Licht ist damit gegeben.

1944:
Mit der Schlacht um Monte Cassino an der Gustav-Linie beim historischen Kloster Monte Cassino in Italien beginnt eine der längsten und verlustreichsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs.

1945: Wegen der heranrückenden Roten Armee beginnt die Besatzung unter Richard Baer mit der Evakuierung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

1945: Die Rote Armee erobert im Zweiten Weltkrieg das nahezu menschenleere Warschau.

1991: Der Deutsche Bundestag wählt Helmut Kohl nach seinem Wahlsieg in der Bundestagswahl 1990 zum dritten Mal zum Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, zum ersten Mal nach der Wiedervereinigung.



1991: Eine Allianz unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika greift den Irak in der Operation Desert Storm mit dem Ziel an, Kuwait von der irakischen Besatzung zu befreien.

1991: König Harald V. wird nach dem Tod seines Vaters Olav V. Staatsoberhaupt in Norwegen.

1998: Die Webseite Drudge Report spekuliert über eine Affäre im Weißen Haus, in die US-Präsident Bill Clinton verwickelt sein soll. Als die Washington Post vier Tage später das Thema aufgreift, entwickelt sich die Lewinsky-Affäre.

1773: James Cook überquert bei seiner zweiten Reise als erster Mensch den südlichen Polarkreis.

1912:
Robert Falcon Scott erreicht mit seiner Terra-Nova-Expedition bestehend aus Edward Adrian Wilson, Edgar Evans, Lawrence Oates sowie Henry Bowers den Südpol, wo der Norweger Roald Amundsen jedoch mit Hundeschlitten bereits einen Monat früher als erster gewesen ist. Der Rückmarsch durch die Antarktis zum Basislager endet für die Expedition tödlich.





1950: In Boston wird von einer elfköpfigen Bande das Geldtransportunternehmen Brink’s ausgeraubt. Die Täter erbeuten beim bis dahin größten bewaffneten Raubüberfall in den USA Bargeld von mehr als 1,2 Millionen sowie Schecks und Wertpapiere von mehr als 1,5 Millionen US-Dollar.

Das Ereignis wird im Jahr 1978 als Das große Dings bei Brinks mit Peter Falk in der Hauptrolle verfilmt.


Das große Dings bei Brinks (1978)

Geboren am 17 Januar sind:

1899: Al Capone, US-amerikanischer Verbrecher und Gangsterboss

1898: Carl Maria Splett, deutscher Priester, Bischof von Danzig, Administrator der polnischen Diözese Kulm
1927: Eartha Kitt, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin (Königin der Nachtclubs)

1942: Muhammad Ali, US-amerikanischer Box-Weltmeister

1956: Paul Young, britischer Sänger und Songschreiber


1962: Jim Carrey, kanadischer Komiker und Schauspieler



quelle:17. Januar – Wikipedia
 
Oben