Daimler und Facebook

Joaquin

Administrator
Teammitglied
AW: Daimler und Facebook

Vielen ist ja nicht einmal bewusst, was sie nicht im offline-Leben nach Feierabend über ihre Firma und Mitarbeiter sagen dürfen. Lästert man in der Kneipe oder unter Freunden über den Chef, Betrieb usw., bleibt es in der Regel dann auch dort, dringt kaum nach außen und falls ja, ist es kaum nachzuweisen. Im Internet jedoch bezieht man schon mit so einer Kleinigkeit öffentlich und für alle einsehbar Stellung.

So prallen halt gleich zweifaches Unwissen aufeinander. Unwissen über jenes was man über die Firma, Interna und Mitarbeiter sagen darf und Unwissen darüber, wie öffentlich und unanonym das Netz ist. Eine gefährliche Mischung, die auch schnell zur Kündigung führen kann.
 

ande71

Benutzer
AW: Daimler und Facebook

"Wir überwachen unsere Mitarbeiter nicht im Netz...":lol::lol::lol:

Nöööö! Niemalsnienicht!
Alles klar.

Ich hatte selbst einen Vorgesetzten, der mir ständig sagen konnte, was ich in meinem WKW-Profil geschrieben habe. Und dabei muss er entweder unter anderem Namen dort unterwegs sein, oder über Dritte.
Aber bei Daimler macht das natürlich keiner. "Wir sehen uns bewusst nicht die Facebookseiten von Bewerbern an:" :pfeiffe::lol:
Niiiieee! Auf so eine Idee kämen wir gar nicht. Uns so etwas zu unterstellen, als wirklich...

Für wie blöd hält man die Menscheit eigentlich?
 
K

Kaschek

Guest
AW: Daimler und Facebook

Da sollten auch Schulabgänger, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben, sehr vorsichtig sein. Nacktbilder oder Fotos vom letzten Kampfsaufen - no go! :D Denke schon, daß Personalchefs sich dort gern Infos über ihre zukünftigen Auszubildenen holen; falls sie es dann noch werden.
 

ande71

Benutzer
AW: Daimler und Facebook

Das moderne Leben ist nicht mehr anonym! Heb am Geldautomaten Geld ab, man weiß wo du warst. Zahl irgendwo mit Kreditkarte, man weiß wo du warst. Benutze dein Handy, man weiß wo du bist. Das Bewegungsprofil oder die Gewohnheiten eines Menschen herauszufinden ist heutzutage wirklich kein Problem mehr. Man mus sich ja nur die Gruppenzugehörigkeit ansehen bei WKW, um zu wissen welche Gewohnheiten und Neigungen ein User hat.
Man sollte da tunichst aufpassen, denn JEDER Personaler in JEDER Firma stöbert auch im Netz herum.
 
G

Gast263

Guest
AW: Daimler und Facebook

Man sollte da tunichst aufpassen, denn JEDER Personaler in JEDER Firma stöbert auch im Netz herum.
Da hast du wohl recht. Aber einige haben das immer noch nicht geschnallt. Was ich da schon alles gelesen habe..... jesses....
Manche überlegen manchmal wirklich nicht, was sie da tun, wenn sie ihre Einträge machen...:confused:
 

Joaquin

Administrator
Teammitglied
AW: Daimler und Facebook

Das moderne Leben ist nicht mehr anonym! Heb am Geldautomaten Geld ab, man weiß wo du warst. Zahl irgendwo mit Kreditkarte, man weiß wo du warst. Benutze dein Handy, man weiß wo du bist. Das Bewegungsprofil oder die Gewohnheiten eines Menschen herauszufinden ist heutzutage wirklich kein Problem mehr. Man mus sich ja nur die Gruppenzugehörigkeit ansehen bei WKW, um zu wissen welche Gewohnheiten und Neigungen ein User hat.
Man sollte da tunichst aufpassen, denn JEDER Personaler in JEDER Firma stöbert auch im Netz herum.
Das Handy muss man erst gar nicht benutzen, es muss nur angeschaltet und im Netz eingebucht sein. So wurden schon einige Diebe überführt.

Wer heutzutage Wert auf Privatsphäre legt, sollte sich der Möglichkeiten der modernen Technik bewusst sein um diese dann gezielt zu umgehen, wenn er "Privat" sein möchte.

Da sollten auch Schulabgänger, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben, sehr vorsichtig sein. Nacktbilder oder Fotos vom letzten Kampfsaufen - no go! :D Denke schon, daß Personalchefs sich dort gern Infos über ihre zukünftigen Auszubildenen holen; falls sie es dann noch werden.
Zur Zeit wandelt sich ja das generelle Verhalten der Gesellschaft was die Privatsphäre angeht usw. Daher wird wohl in Zukunft es so sein, dass jener der eben keine Partybilder im Netz hat usw. und damit keine Auskunft über ein "normales" Privatleben gibt, verdächtig sein wird ;)
 
Oben