Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

An den Gast der auf seite 9 gepostet hat.

Der Beitrag von Seite 18 wird dir dann nicht so gefallen.
aber was solls,
dank der Öffendlichkeit wird zumindest den Verantwortlichen gezeigt das sie nicht unbemerkt alles tun können was ihen gerade so in den Sinn kommt.
Gruß irmi
Warum sollte mir der Beitrag nicht gefallen???Jeder hat seine eigene Meinung. Allerdings sollte man diese nicht so darstellen, als ob dies den Tatsachen entsprechen würden, Behauptungen bzw. Meinungen sollten man klar von Fakten unterscheiden. Ausser EX Mitarbeitern des Unternehmens höre ich nichts negatives von aktuellen Mitarbeitern. Wo sind denn die so vielen angeblich unzufriedenen Mitarbeiter von Bauhaus???(klar kann jetzt jeder als Gast eingeloggt etwas negatives schreiben)
Warum sind denn die Videos online alle auf einmal verschwunden, selbst auf ZDF.de???
Nur mal so an die negativ gestimmten hier, Bauhaus lässt (von sich aus) die Kamera Anlagen vom TÜV prüfen!!! Das Unternehmen ist bemüht, die Tatsachen ans Licht zu bringen.
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

dann werde ich mal weiterhin versuchen versuchen, Informationen dazu zu bekommen,
weil mir geht es nicht darum Bauhaus zu verunglimpfenwenn es so ist wie du schreibst dann finde ich das auch schlimm.

aber zu dem jetztigen Zeitpunkt weiß ich zu wenig
Gruß irmi
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

So ein blödes gelaber! Das schreiben die ex-Mitarbeiter die im BAUHAUS versagt haben und jetzt nichts besseres zu tun haben als so einen Müll in die Welt zu setzen! Alle die loyal zu BAUHAUS stehen und ihre Leistung bringen, denen gehts prächtig! Alle anderen haben wahrscheinlich den falschen Beruf gewählt!
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

dann werde ich mal weiterhin versuchen versuchen, Informationen dazu zu bekommen,
weil mir geht es nicht darum Bauhaus zu verunglimpfenwenn es so ist wie du schreibst dann finde ich das auch schlimm.

aber zu dem jetztigen Zeitpunkt weiß ich zu wenig
Gruß irmi


Genau das ist der Punkt was mich kratzt. Die Leute werden bewusst oder unbewusst beeinflusst. Aber mal sehen die Zeit wird es zeigen.
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Ein editiertes Viedo ist immer noch in der ZDF Mediathek " Frontal21" zu finden.
 
M

maniac

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Frontal 21 und weitreichend recherchiert???? Natürlich, sicher das hat man ja damals gesehen als Frontal 21 über die sogenannten '' Killerspiele'' berichtet hat, mit total falschen Daten und bearbeiteten Beiträgen die, die Spieler wie psychisch kranke aussehen lies nur um das Thema schlimmer darzustellen und das Feuer zu schüren
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Hallo,

muss dazu jetzt auch mal was sagen.
Auch wenn es rechtlich nicht richtig ist von der Kamera beobachtet zu werden, wer nichts zu verheimlichen hat braucht sich doch darüber auch nicht aufzuregen.

Auch ich war mal in einem anderen Unternehmen in einem Betriebsrat (für die Jugend zuständig) und da ist auch nicht immer alles toll was die machen.

Natürlich gibt es den ein oder anderen Fall wo vielleicht Mitarbeiter auspioniert wurden, aber schwarze Schafe gibt es überall!!! (vielleicht auch bei OBI oder Hornbach oder sonst einem Baumarkt)

Zweifelsohne ist die Geschäftsidee von Herr Baus zu beneiden!Und dass er nun seinen Firmensitz in der Schweiz hat ist doch sein gutes Recht, es regt sich doch jeder über die Steuer auf. Und wer würde es nicht genauso machen??
 

Joaquin

Administrator
Teammitglied
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Das schreiben die ex-Mitarbeiter die im BAUHAUS versagt haben und jetzt nichts besseres zu tun haben als so einen Müll in die Welt zu setzen! Alle die loyal zu BAUHAUS stehen und ihre Leistung bringen, denen gehts prächtig!
Schön, nun wissen wir, dass es blauäugige Dummköpfe und Fanboys auch im Bauhaus gibt :rolleyes:

Hallo,

muss dazu jetzt auch mal was sagen.
Auch wenn es rechtlich nicht richtig ist von der Kamera beobachtet zu werden, wer nichts zu verheimlichen hat braucht sich doch darüber auch nicht aufzuregen.
Du hast das System Freiheit, Privatsphäre und Menschenwürde verstanden...

Ich mache dir einen Vorschlag, bestücke doch mal im Gegenzug und natürlich auch heimlich die Arbeitsräume der Geschäftsleitung und des Vorstandes mit Mikros und Kameras und lass die Mitarbeiter und Detektiven deren Handeln per Monitor überwachen. Und mach Du dir nur keine Sorgen um deinen Job, denn wie du schon sagtest, wer nichts zu verheimlichen hat braucht sich ja nicht darüber aufzuregen.:cool:
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

hallo zusammen,

nach den ganzen beiträgen die ich hier über das thema bauhaus gelesen habe-möchte ich jetzt auch mal meine meinung dazu sagen!

ich bin jetzt seit über 6 jahren bei bh! bin dort sozusagen groß geworden.
ich würde behaupten viel von der unternehemensstruktur zu kennen und habe mich doch sehr über den bericht bei ,,frontal 21,, gewundert!
es ist eine lüge das behauptet wird -es würden mitarbeiter geziehlt überwacht!
wie schon erwähnt wurde-gibt es gl oder stv mit denen man nicht klar kommt ! das gibts wohl in jedem unternehmen.
aber das dieses unternehmen so schlecht dargestellt wird-finde ich einfach total traurig!
es werden über dinge diskutiert die so lächerlich erscheinen-ob ein geschäftsführer nun eine rolex trägt-oder nicht !
es gibt einen grund warum er das kann! er hat viel für seine laufbahn getan!
warum schreiben hier ausschließlich leute schlecht die gar keine ahnung vom unternehmen haben oder mal kurze zeit bei bh gearbeitet haben?!
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Also, dass Video ist immer noch Online. Ja, Bauhaus hat sicherlich wie schon bei anderen Sachen dafür gesorgt, dass Heinz "Unkenntlich" gemacht wurde.

OK, kann man mit Leben, ändert aber nichts an der Tatsache.

Der Schlaue, der meinte den GF zu Informieren, der hat es sicherlich noch nie getan.
Ein GL oder auch STV. macht soetwas nicht ohne Anweisung.

Also, wer auch immer hier alles schön "schreiben" will, wer einmal Bauhaus Richtig erlebt hat, weiss das Frontal21 sicherlich nicht ohne Grund berichtet hat.

Aussderem sollte der Nette Schreiber mal die "Management Richtlinien" von Bauhaus Lesen, das steht so einiges drinn, was übel auffallen würde.

Oder warum werden Leute beim Testkauf gefilmt (Verdeckt?)
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

man oh man,...hier gibt es wirklich Leute die angeblich schon ewig bei Bauhaus arbeiten und immer noch nicht begriffen haben das sie selbst warscheinlich schon ausspioniert sind....aber geade die müssen hier ihren Senf dazu geben obwohl sie überhaupt keinen Plan vom ganzen haben was hinter den Kulissen und hinter den Kameras alles so passiert.Schlaft ruhig weiter euren Traum vom lieben netten Bauhaus,...vieleicht wird es gerade deshalb auch für euch irgendwann ein Alptraum ! Fangt dann aber nicht zu Jammern an !
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

hmmm-da ist wohl der gast über mir etwas gefrustet vom arbeitsleben bei bauhaus:D

schade für Sie/Dich :)

gott sei dank gibt es immer noch viel motivierte MIV die die sache anders sehen und noch keine ,,böse,, erfahrung mit Bauhaus gemacht haben!

wer wirklich will -der kann :)

ODER WENN ER ES NICHT HINBEKOMMEN HAT-REDET SCHLECHT -HMM
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

an alle bauhaus mitarbeiter aus berlin :

es wird demnächst in der region einen betriebsrat gegründet, dafür werde ich persönlich sorgen.

-es wird dann in zukunft die gesetzlichen aufschläge für sonntagsarbeit u überstunden geben.
-es werden dann auch keine überstunden mehr geben, jedenfalls nicht in diesen dimensionen
-es werden dann auch keine kündigungen mehr willkürlich ausgesprochen
-pausen werden eingehalten
-testkäufer mit anschliessenden abmahnungen gibt es dann auch nicht mehr
- und noch sehr viel andere negative sachen wird es nicht mehr geben.

ich freue mich schon darauf,
gruss auch an hr.tsch....
hr.kos.
hr. kum.
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Hallo Lieber Gründer eines Betriebsrates,

sicherlich ist dir entfallen was mit Leuten gemacht wird die einen Betriebsrat aufbauen wollen.
Betriebsräte bei Bauhaus sind nicht gerne gesehen und wir auch weiter so bleiben.
Das Motto von Bauhaus heißt, der Stärke gewinnt , oder Besser wer die Besseren Anwälte hat!!
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

So einen gequollenen Käse kann nur ein geschulter, schleimender und stets lieb dienender Mitarbeiter von Bauhaus in die Welt schmeißen!
Kollegen verkaufen und versenken ist bei Bauhaus Trend. Wer ganz extrem freundlich und offen auf Dich zutrabt, vor dem hüte Dich am weitesten.
Schon wie im Film gezeigt, sind Typen wie der Kummetz Standard! Schön zu sehen an ihm und den Kollegen zu Anfang des Films im Privatjet von Herrn Bauz die Rollexuhren!
Die sind nun mal die Auszeichnung für viele Schlachthaustermine, die überstanden sind.
Nun sei es wie es will! Ich habe selbst in diesem mysteriösen Unternehmen gearbeitet und bin heilfroh, gefeuert worden zu sein (es war für viele von uns kurz vor Weihnachten, eine
ungültige Kündigung, weil wir a) mehr als 10% der Filialmitarbeiter waren b) Kündigungsschutzgesetz
Dritter Abschnitt
Anzeigepflichtige Entlassungen
§ 17 Anzeigepflicht
(1) Der Arbeitgeber ist verpflichtet, der Agentur für Arbeit Anzeige zu erstatten, bevor er
1.** in Betrieben mit in der Regel mehr als 20 und weniger als 60 Arbeitnehmern mehr als 5 Arbeitnehmer,
2.** in Betrieben mit in der Regel mindestens 60 und weniger als 500 Arbeitnehmern 10 vom Hundert der im
Betrieb regelmäßig beschäftigten Arbeitnehmer oder aber mehr als 25 Arbeitnehmer,
3.** in Betrieben mit in der Regel mindestens 500 Arbeitnehmern mindestens 30 Arbeitnehmer
innerhalb von 30 Kalendertagen entläßt. Den Entlassungen stehen andere Beendigungen des
Arbeitsverhältnisses gleich, die vom Arbeitgeber veranlaßt werden.
(2) Beabsichtigt der Arbeitgeber, nach Absatz 1 anzeigepflichtige Entlassungen vorzunehmen, hat er dem
Betriebsrat rechtzeitig die zweckdienlichen Auskünfte zu erteilen und ihn schriftlich insbesondere zu unterrichten
über
1.** die Gründe für die geplanten Entlassungen,
2.** die Zahl und die Berufsgruppen der zu entlassenden Arbeitnehmer,
3.** die Zahl und die Berufsgruppen der in der Regel beschäftigten Arbeitnehmer,
4.** den Zeitraum, in dem die Entlassungen vorgenommen werden sollen,
5.** die vorgesehenen Kriterien für die Auswahl der zu entlassenden Arbeitnehmer,
6.** die für die Berechnung etwaiger Abfindungen vorgesehenen Kriterien.
Arbeitgeber und Betriebsrat haben insbesondere die Möglichkeiten zu beraten, Entlassungen zu vermeiden oder
einzuschränken und ihre Folgen zu mildern.

Dann noch meine Stellungnahme zu deinem Kommentar die Ex-Beschäftigten! Es gab Wochenlang auf dem Arbeitsgericht einen Termin nach dem anderen. Fast alle haben mit Sack und Klarinette gewonnen! Es gibt nur zu Deiner Info auch Abteilungsleiter, die komplett eingeweiht wurden oder ihre Beziehungen hatten. Wie treudoof bist Du eigentlich?
Die Dame von Ver.di, Christina Frank, kennt die Machenschaften der Arbeitgeber leider nur zu gut! Sie berichtet hier aus dem wahren Leben und leider, leider ist kein Wort übertrieben oder erfunden, sonder leider nackte Realität! Ergo, nicht so blauäugig durch die Berufswelt! Aber Tumor ist, wenn man trotzdem lacht! Gruß an Herrn M. Voss....! ;)))

Thema Kontrolle: Kameras werden im Bauhaus dafür eingesetzt um Ladendiebstahl vorzubeugen, Mitarbeiter werden durch ständige Kommunikation täglich über Ihre Fehler etc.
aufgeklärt. In solchen Fällen bietet das Unternehmen gezielte Schulungen an, z. B. "Kundenorientierung".

Thema ex Beschäftigte: Ich weiss zwar net in welchem Betrieb diese Leute geträumt haben, aber ein Bauhaus war es definitiv nicht bzgl. Konferenzräume abhören etc.,
wie erfährt man sowas als "Normal" Beschäftigter der an keiner Konferenz teilnimmt bzw. teilnehmen darf, ausser Schulungen
(uups es wird doch gefilmt und zwar bei den sogenannten Methodik Schulungen damit man seine eigenen Fehler sieht bei Vorträgen).

Thema Ver.Di Dame: Also ich kenne kein Unternehmen das von sich aus Betriebsräte gründen lässt, natürlich sind diese unerwünscht.
Das Mitarbeiter sich gegenseitig ausspionieren finde ich lachhaft und schlicht hergegriffen.

Thema Geschäftsleiter Vor Ort: Die Unternehmensleitung und Geschäftsführung sind in regelmäßigen Abständen in den Fachcentren, können aber bei sovielen Filialen
nicht jedem Geschäftsleiter über die Schulter schauen. Die ein oder andere Person nutzt diese Zeit, wie in diesem Fall, offensichtlich aus.

Thema Detektive: Anstatt der Revisionsabteilung mehrmals zu etwas aufzufordern, sollte man in solchen Fällen den GESCHÄFTSFÜHRER kontaktieren,
Tel. Nr. stehen am schwarzen Brett (damit dieser bei sog. Diskreptanzen zwischen Mitarbeiter und Geschäftsleitung eingreifen kann,
soviel zum Thema Betriebsrat bzw. Bauhaus Mitarbeiter stehen allein).

Woher ich das ganze hergreife, fragen sich wahrscheinlich jetzt die Leser??? Nein bin keiner von der Unternehmensleitung, Geschäftsführung, Geschäftsleitung.
Ich bin seit knapp 12 Jahren im Unternehmen beschäftigt, und kann über soetwas nur lachen.
Weil 1 Geschäftsleiter (der wahrscheinlich zum Mitbewerber wechselt o.ä.)so etwas fabriziert, wird ein Unternehmen das mehr als 9000 Beschäftigte im Inland+????Beschäftigte im Ausland besitzt so niedergemacht.
Heinz G. Baus, träumt nicht, sondern lebt seinen Traum (vor seiner Idee vor knapp 50 Jahren, gab es noch kein Hornbach, OBI, Praktiker etc.).

Ich hoffe das mein Beitrag, für den einen oder anderen, Informativ war diesbzgl.

Netten Abend noch!!!!
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Hallo Lieber Gründer eines Betriebsrates,

sicherlich ist dir entfallen was mit Leuten gemacht wird die einen Betriebsrat aufbauen wollen.
Betriebsräte bei Bauhaus sind nicht gerne gesehen und wir auch weiter so bleiben.
Das Motto von Bauhaus heißt, der Stärke gewinnt , oder Besser wer die Besseren Anwälte hat!!
Die beiden Jungs von Frontal sollen ne ordentliche Gage abgegriffen haben. War halt ne gut durchdachte Nummer.

Aber wenn er es ernst mit nem BR meint, dann gib Gas, ich wünsche dir viel Erfolg.

Ich mach mein Kreuzchen auf jeden Fall.
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Ist mir neu das ein "öffentlich rechtlicher" Sender bei Berichterstattungen Gagen zahlt. Ein Auftrag des "ZDF" ist nicht Gewinnmaximierung sondern öffentlich rechtliche Berichterstattung ! Insofern dürfte jedem klar sein, das "den jungs" keine Gage gezahlt wurde..., wenn es jemanden um Bereicherung geht, dann meldet er sich bei Privatsendern wie RTL, PRO7 oder SAT ! Von der Bildzeitung gibts dann nochmal was oben drauf...
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Also ich bin Detektiv in einem BH.....

ich habe keine order jemand zu überwachen oder so erhalten......

meine aufgabe Ware im Haus behalten ausser es wird bezahlt.......

ich weiss das Geschäft härter geworden ist ( lehre im EH ) aber gute leute bleiben schlechte gehn halt mal.....

auffällig es gibt nur von denen die gegangen worden sind schlechte meinungsmache ......

wer seine arbeit mach incl Detekive der bleibt .......

das Video auf F21 ist von 2 "Profis" zusammen geschnitten das es so aussieht als ob, ohne jeden zweifel die beiden waren nicht gut im Job was folgte die hätten gehen müssen also Krank machen und Video schneiden .....

Das kann ich mit jedem Band machen das es so aussieht ......

Bissl aufm Teppich bleiben BH beschäftigt ja jede menge Menschen und ich kenne welche die gehn dort gern arbeiten ....
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Kannste ja machen Gast

Foren beiträge sind Geduldig wie man früher sagte Papier ist geduldig , was heisst was da steht braucht nicht stimmen.

meine Geduld Menschen gegenüber die ihre Position ausnützen ist vorbei.

Wenn ich auch alleine nichts erreichen kann, aber warnen ist noch erlaubt
Noch lebe ich in einer Demokrati und mein freide Meinungsäußerung ist zum Glück noch von Staatswegen gewährleistet.

Gruß irmi
 
G

Gast273

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Zitat von Gast
Also ich bin Detektiv in einem BH.....

.....in einem Büstenhalter? :confused:
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Ist mir neu das ein "öffentlich rechtlicher" Sender bei Berichterstattungen Gagen zahlt. Ein Auftrag des "ZDF" ist nicht Gewinnmaximierung sondern öffentlich rechtliche Berichterstattung ! Insofern dürfte jedem klar sein, das "den jungs" keine Gage gezahlt wurde..., wenn es jemanden um Bereicherung geht, dann meldet er sich bei Privatsendern wie RTL, PRO7 oder SAT ! Von der Bildzeitung gibts dann nochmal was oben drauf...
Ich denke mal ,der Kollege über deinem Beitrag meinte damit eher den Arbeitgeber.

Wie die Gewerkschaftsfrau im Interview ja sagte: Leute werden rübergekauft... oder halt rausgekauft.

... und wenn man es darauf anlegt...
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Ist mir neu das ein "öffentlich rechtlicher" Sender bei Berichterstattungen Gagen zahlt. Ein Auftrag des "ZDF" ist nicht Gewinnmaximierung sondern öffentlich rechtliche Berichterstattung ! Insofern dürfte jedem klar sein, das "den jungs" keine Gage gezahlt wurde..., wenn es jemanden um Bereicherung geht, dann meldet er sich bei Privatsendern wie RTL, PRO7 oder SAT ! Von der Bildzeitung gibts dann nochmal was oben drauf...
Tja, dass könnte ein Motiv sein. Denn die Privatsender zahlen auch keine Gage.
Hat Frotal ja Anfang Dezember drüber berichtet. Gibt nen Knebelvertrag.

Ich denke mal, die nehmen sich alle nichts. Frontal ist genau der selbe Schlag wie Brisant.
Die Kriegserklärung an die Privatsender.
Das die sich jetzt gegenseitig ansch**ssen ist allerdings neu.

Könnte mal eine Abwechslung zu der bisherigen Brot und Spiele Taktik sein. Wär schön. Dann freuen wir uns mal als Dritte.

Was den Baushausbeitrag angeht. Ich hatte mich damals gewundert warum Detektive aus Braunschweig Mißstände in Stuttgart aufklären.
Die beiden Städte liegen 500 km auseinander!

Die Gewerkschafterin steht vor einem Stuttgarter Bauhaus ( Werbung im Hintergrund: Stuttgarts Spezialist für...) sowie die eine Mitarbeiterin in der Einfahrt ( Google Streetview).

Bin gerade mal aktuell im Net auf die Sendung von Anfang August gegangen.

Und siehe da:
der komplette Beitrag fehlt, selbst von den Foreneinträgen ist nichts mehr zu finden.
Obwohl das Forum sonst 10 Jahre zurück reicht!

Wie soll ich denn das verstehn?

Ich möchte dieses Thema nicht bewerten, aber allgemein bin ich äußerst kritisch, was mir die Medien auftischen.
Wenn Ard und Zdf sich jetzt auch noch auf dieses Niveau begeben bleibt nur noch der DLF.
Aber wie lange noch?

Armes ....schland!
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Grüß dich unregistriert
zu deinem Post Nr. 48

ja, das wäre fatal ,wenn die rechtlich öffendlichen Sender , nicht gründlich rechderschieren und
damit selber unglaubwürdig werden.

Leider ist es schon vorgekommen.
wenn es den so ist wie du herausgefunden hast finde ich es schlimm , nicht von der ARD und ZDF darauf hingewiesen zu werden das ihnen ein Fehler unterlaufen ist.

Ansonsten misstrauen ist immer angesagt


Und leider sind so einige unternehmen auch im sozialen Berreich nicht begeistert wenn ihre Mitarbeiter Gewerkschaftlich organisiert sind.
Da empfiehlt es sich manchmal erst die befristetet Probezeit abzuwarten ehe man in die Gewerkschaft geht.
 
U

Unregistriert

Guest
AW: Bauhaus läßt Mitarbeiter per Kamera überwachen

Da gabs nichts herauszufinden. Frau F. ist bekannt und aus dem Ländle, und hat desweiteren ihre Daseinberechtigung solange einige Unternehmen nicht begriffen haben das hier nicht China ist.
Aber sie steht beim Interview halt vor einem Stuttgarter Bauhaus.
... und warum ich den Beitrag nicht mehr finden kann.

Was deinen Hinweis angeht:
Und leider sind so einige unternehmen auch im sozialen Berreich nicht begeistert wenn ihre Mitarbeiter Gewerkschaftlich organisiert sind.
Da empfiehlt es sich manchmal erst die befristetet Probezeit abzuwarten ehe man in die Gewerkschaft geht.


Na, in der Gerwerkschaft kannst schon sein, solltest du im eigenen Interesse sowieso, muss ja erstmal keiner wissen. Mit dem BR musste abwarten, bei der ganzen Befristerei sogar läääääänger.
Da hat man dann schnell mal nur 10 BR in Deutschland weil ja alle sooooo zufrieden sind.

Gibt Gott sei Dank andere Firmen die dem offen entgegenstehen. Das nennt man Zusammenarbeit.

Soll ja auch funktionieren. -----> Ja, ganz bestimmt sogar!

Greetz

Metaller
 
Oben