Zitate, Weisheiten und eigene Erkenntnisse

G

Gast4188

Guest
Wenn der Hunger nach Krieg chronisch ist, weil sich im Verdaungsystem der militärisch industrielle Parasit eingenistet hat, ist die Vernunft ausgeschaltet. Der Schmarotzer wird nie satt und veranlasst den Wirt zu den abstrusesten Begründungen für seine blutige Fresserei.

Kommentar beim Freitag
 
G

Gast4563

Guest
Die eigenen Sorgen jemand anderem mitzuteilen kann hilfreich sein, aber vielleicht nur für einen selbst. Und den anderen zieht man damit vielleicht nur runter.
Also stellt sich die Frage, ob man seine Sorgen nicht doch besser für sich selbst behält.
 
G

Gast4188

Guest
Gott schütze unser Land,
vor Terror, Pest und Brand,
vor Irren die mit Bomben schmeißen
und Pfarrerstöchtern die Merkel heißen.​

Abendgebet - Autor unbekannt
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter.
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Die meisten Menschen wissen gar nicht,
wie schön die Welt ist,
und wie viel Pracht in den kleinsten Dingen,
in irgend einer Pflanze, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart.
von Rainer Maria Rilke
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Jeder sieht was du scheinst. Nur wenige fühlen wie du bist.

Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.
Mutter Teresa
Wer den Himmel nicht in sich
Selbst trägt, sucht ihn vergebens
Im ganzen Weltall.
Otto Ludwig

Stärke entspringt nicht aus
Physischer Kraft, sondern aus
Einem unbeugsamen Willen. Mahatma Gandhi


Das Leben ist ein
Spiegel: Wenn du
Hineinlächelst, lächelt es zurück.
George Bernard Shaw

Einen Menschen lieben
Heißt, ihn so zu sehen, wie
Gott ihn gemeint hat.
F. M. Dostojewski
 
Oben