Wie richtig kleiden im Alter ?

Jarita

Neuer Benutzer
Ich bin 61 und trage schon immer gerne Jeans, bzw. sportliche Hosen.
Die eleganten Stoffhosen ziehe ich zu besonderen Anlässen an.
Flott finde ich die 7/8 Hosen. Dazu einen schönen Schuh (Ballerina , Stiefelette).
Auf Stöckelschuhen fühle ich mich überhaupt nicht mehr wohl. Habe zwar noch welche im Schrank.
Aber die kann ich wohl bei EBAY verhökern.
Mein Kleiderschrank ist voll mit T-Shirts, Blusen, Sweatshirts und Pullovern.
Tücher zum Aufpeppen und Modeschmuck setze ich auch gerne ein. Ich liebe diese neuen Loop-Schals.
Ich kaufe überwiegend übers Internet. Bei Baur. de , Eddie Bauer, Deerberg.
 

Braunbär

Benutzer
Hallo ich bin 66 und mache mir ehrlich gesagt nicht so viele Gedanken darüber, was ich trage. Ist nicht alles erlaubt, was einem gefällt?
Am liebsten trage ich Hemden und Stoffhosen. Und im Winter dann einen Westover/Pullunder dazu. Das sieht immer gut aus, wie ich finde. :)
 

delicatus

Benutzer
Beim Kleidungskauf, welches ich ausschließlich bei P&C tätige kaufe ich grundsätzlich nach Laune und zwar nur was mir gefällt! Denn nur ich allein muß doch in diesen "Klamotten" herumlaufen! Wenn es den anderen gefällt, gut! Wenn nicht, ist es mir ziemlich gleichgültig! Vergesst: Dafür bist du zu alt!!!
 

greta

Aktives Mitglied
Mir ist es nicht gleichgültig, wie ich rumlaufe :rolleyes::)
Allerdings kommts auch drauf an, was man figürlich so für eine Figur macht. hi, hi

Ich trage im Sommer gern Rock und Kleid, auch mal 3/4 Leggings mit längen Oberteilen.
Oder auch wenns kühler ist 3/4 Jeans.
Im Winter jetzt trage ich gern Jeans, ich trage nur Jeggings oder Slim oder wie man das nennt.
Oder auch gern Rock mit dicken schwarzen Strümpfen.
Ich trage keine Stoffhosen, schon gar keine weiten Hosen.

Kaufen ? Überall da, wo sie was nach meinem Geschmack haben.
Das ist ganz unterschiedlich.
Kann H&M sein, P&C auch aber auch Pimkie o.ä. Oftmals auch Online aus Katalogen von bestimmten Marken, die nicht teuer sind.
Kaufe mir kein teures Zeugs mehr.;)
 

hannah28

Benutzer
Ja, aber der alte Mann ist oft, beziehungsweise meistens nunmal von einem etwas anderem Schlag. Daher verstehe ich gut wenn man sich seinem Typ entsprechend kleiden will. Mein Mann zum beispiel fühlt sich in Lederhosen sehr wohl, gegen Jeans hat er nichts, aber lieber trägt er Lederhosen. So etwas wie Jogginghosen, was die heutige Jugend ja sehr anspricht, sind für ihn kein Thema, er findet sie nicht angemessen genug. Er ist Ur-Bayer und für ihn ist es normal so etwas zu tragen. Seine Arbeit auf dem Bauernhof erfordert auch rustikale, belastbare Kleidung. Und das sind sie nunmal. Dazu trägt er oft ein einfaches Hemd mit Karo-mustern oder ganz ohne Muster. Er hat einen einfachen Kleidungsstil, aber die Lederhose gibt ihm einen gewissen Flare, der ihn auch attraktiver wirken lässt. Mir gefällt er sehr gut. Schuhe trägt er dann meistens von Deichmann, also ganz normale, oder eben Arbeitsstiefel. Mein Mann hat sich jetzt erst wieder eine Lederhose gekauft und er war fasziniert vom Preis im vergleich zu einem Trachtenladen und von der Möglichkeit online zu bestellen (von der er schon lange weiß, aber den ganzen Registrationsvorgang nie verstanden hatte). Hier könnt ihr schauen was ich meine. Ich bin mir sicher einige Herren älteren Semesters werden einer Meinung mit mir sein.

Liebe Grüße
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Leggings geht gar nicht, habe ich noch nie gemocht.

Trage lieber Jeans oder Kleider, weil ich die einfach bequemer für mich finde.
Ansonsten trage ich schon seit Jahren Tuniken, Jeans, Blusen, Röcke, Kleider, Sweatshirts, Cashmere Pullover
Ich kombiniere die aktuelle Trends mit meine Kleidung; eigenen Stil peppe ich etwas auf;)

Nur schwarze Klamotten zu tragen ist nicht mein Ding, die Farbe steht mir nicht so gut.
Ich trage sehr viel mehr farbenfrohere Kleidung und greife aber auch bewusst eher selten zu schwarz.
Wenn ich doch mal von der Kleidung her nur schwarz trage,
dann versuche ich immer das Outfit durch farbige Accessoires "fröhlicher" zu gestalten.

Accessoires sind ein absolutes Must-Have um seinen eigenen Stil zu unterstreichen.

Ich lege mehr Wert auf außergewöhnliche Schnitte gute Stoff oder lege selbst Hand an,
kreativ nähe ich mir Klamotten selber.

Ich habe meinen eigenen Style der passt zu mir
Stil hat nichts mit teurer Kleidung oder den neusten Trends zu tun.

Das Meiste meiner Kleidung ist selbst genäht, von Sommerkleid, Bluse, bis zum Morgenmantel:)


Ich finde nicht, dass es egal ist wie man aussieht und bei gesellschaftlichen Anlässen wie Theater, Oper, Konzert
oder gleichwertigen Veranstaltungen sollte man sehr wohl darauf achten, passend gekleidet zu sein.

Passende Kleidung ist ein wichtiger Teil guter Umgangsformen.

Wer sich mit 50 fühlt wie 30, kleidet sich auch so. Wenn die Figur stimmt, geht alles.
Bloß keine Rucksäcke, Leggings und Neonfarben.

Mode für Frauen ab 50 – bequem und dennoch schick
unter:
http://www.schmunzelbiene.de/2013/12/mode-fuer-frauen-ab-50-bequem-und-dennoch-schick/

Farben kombinieren unter:
http://de.wikihow.com/Farben-kombinieren
 
Zuletzt bearbeitet:

greta

Aktives Mitglied
Ich finde nicht, dass es egal ist wie man aussieht und bei gesellschaftlichen Anlässen wie Theater, Oper, Konzert
oder gleichwertigen Veranstaltungen sollte man sehr wohl darauf achten, passend gekleidet zu sein.
wieso ?
Ich dachte hier gings um Kleiden im Alter und nicht wenn ich ins Theater gehe.:shamefullyembarrased:
Das ist ein ganz anderes Thema.
Selbst da tragen wir kein Kostüm oder Anzug.
Wenn ich im Alter noch nicht meinen Stil gefunden habe, brauche ich auch keine Farbkarten mehr o.ä. :)

Und mit "Wurscht" meinte ich, dass man nicht mit Jogginghosen laufen muss, weil es modern ist.
Die 70er sind vorbei, wo es ein "muss" war Mini zu tragen.
;) alles andere trug man nicht, war nicht in.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Ich wollte damit sagen, das reife Frauen können auch schick und modern aussehen.
Sehr viele ältere Frauen laufen immer nur in Kostümen und Blazern in langweiligen Farben herum
 
Zuletzt bearbeitet:

greta

Aktives Mitglied
Nö,
gerade heute habe ich wieder festgestellt, dass gerade in meinem Alter sämtliche Frauen und Männer schick und modisch angezogen gehen.
Ich wohne ja in der Stadt, weiß nicht, wo Du es feststellst aber auch in Kleinstädten sieht man gut gekleidete Ältere.
Kommt nun drauf an, wie alt. Welche Generation.
Meist müsstest Du dann bitte zurücknehmen, weil es nicht meist ist *lach
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Ich bin Hamburgerin:happy:
Ich bin unglaublich stolz auf alle Mädels aus Hamburg:thumbsup::happy:.

Ich komme aus Hamburg und fahre oft auch aus der Stadt raus.

Auf Hanseatinnen zutreffend : klassisch bis konservativ, schlicht, elegant und zeitlos.

Und was die Kleindung in der Oper angeht:
Ich habe deswegen geschrieben, weil ich am Donnerstag in der Neuen Flora gewesen bin.

"Das Phantom der Oper", Musical in Hamburg
Ob Jung oder Älter, alle waren richtig angezogen, Männer in Anzügen und die Frauen im hübschen Kleidern.



Wie Hamburgs Frauen sich kleiden
unter:http://www.abendblatt.de/archiv/1965/article200839043/Wie-Hamburgs-Frauen-sich-kleiden.html


Ich denke auch mit weniger Geld, kann man sich gut kleiden und zurecht machen.

Sie wollen gefallen, aber nicht auffallen
http://www.abendblatt.de/archiv/1965/article200883631/Sie-wollen-gefallen-aber-nicht-auffallen.html
lg Malgosia
 
Zuletzt bearbeitet:

seerainer

Neuer Benutzer
Gute Frage..

Viele halten ja Kleidung für zeitlos, wo ich verhement widersprechen würde. Mancher Stil oder manche Hosen kannst du ab einem gewissen Alter nicht mehr tragen ohne dich auf der Straße lächerlich zu machen. Ich habe mich von meiner Frau desöfteren in die üblichen Läden der Hauptstraße schleifen lassen, hatte vorher nie besonderen bezug zur Mode gehabt. Bei C&A und Konsorten begann sich das zu ändern. Nicht, weil ich dort schöne Kleidung gefunden habe, sondern weil ich sie dort eben nicht gefunden hab. Jetzt wo ich mir zum Glück nicht mehr große Geldsorgen machen brauch, habe ich vereinzelt angefangen bei meinem Sohn mitzubestellen. Erst letztens kam eine Jacke der Marke "Ben Sherman" bei uns an https://www.frontlineshop.com/ben-sherman-men/ und ich war sehr zufrieden. Und genau hier würde ich ansetzen wollen: richtige Kleidung ist eine Sache der Selektion, ein feines Gespür ist nötig. Man sollte nicht alles nehmen was die Shops so bieten und erst recht keinen Trends nachlaufen.

Was mir sehr gefällt sind außerdem Second Hand Flomärkte. Oft ergeben sich daraus spontane Treffen mit unserem Sohn, da sich die junge Generation immer öfter dort rumtreibt und die Stände leerplündert. :)
 

inni

Benutzer
Modettrends habe ich noch nie richtig mitgemacht. ich trage Sachen in denen ich mich wohlfüle, natürlich dem Anlass entsprechend.Bin jetzt 69 , laufe zu Hause meist in Jeans herum, liebe Farben, also beige und grau sind nicht meine bevorzugten Kleiderfarben.
 

greta

Aktives Mitglied
Also ich kleide mich, wie es mir passt.
Ein Pink-Fan war ich noch nie.
Ich trage Klamotten die zu mir und meiner Figur passen.
Und da ich nicht übergewichtig bin, auch nicht ältlich ausschaue, kann ich manches tragen.:smuggrin::kiss:
Minirock konnte ich auch in jungen Jahren schon nicht tragen wegen meiner Beine.
Hauptsache, man weiß das alles, ne ?

Junge Leute müssten oftmals mehr aufpassen, was sie so tragen.:cool:
 
Oben