Pferdefleisch als Rindfleisch ausgegeben

Joaquin

Administrator
Teammitglied
Zur Zeit gibt es ja den Rindfleischskandal bzw. den Pferdefleischskandal. Hier wurde anstatt des teureren Rindfleisch, das billigere Pferdefleisch angeboten.

Billigeres Pferdefleisch?

Bisher dachte ich gutes Goulasch aus Pferdefleisch sei viel teurer, weil Pferdefleisch auch besser und reiner sei?

Da muss ich wohl einem Irrglauben unterlegen sein.
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Ja, hier in Deutschland.
Bei uns gibt es einen einzigen Pferdemetzger im gesamten Kreis und der hat gesalzene Preise.

Ich möchte lieber nicht darüber nachdenken, warum dieses Pferdefleisch aus Rumänien & Co. so billig ist. :(
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
@ Lucas
das kann ich dir nicht beantworten
Ich finde Pferde wunderschön
aber ich habe auch schon Pferdefleisch gegessen.

Ich finde es eigendlich nicht ekelig sonder beunruhigend

weil ich mittlerweile nicht mehr weiss was ich esse, weil egal um was es geht gelogen und betrogen wird was das zeug hält.

Und wenn betrogen wird um sich zu berreichern ist es wohl anzunehmen das diese Pferde nicht geschlachtet wurden eher abgeschlachtet.
und das ist der eigendliche Skandal.


Aber was regen wir uns auf
geiz ist geil
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Wie geht es eigentlich Pferdeliebhaber, wenn sie erfahren, daß sie möglicherweise Pferdefleisch gegessen haben?

Das ist mir vor Jahren passiert:
meine Schwiegermutter liebte Sauerbraten, der soll angeblich vom Pferd der Beste sein.
Da ich den nicht esse, hat sie mir einen "Rinderbraten" gemacht, der vorzüglich schmeckte.
Jahre später, nach einer Diskussion, dass ich niemals Pferdefleisch essen würde, hat sie mir dann
erzählt, welcher Art der damalige "Rinderbraten" war. :mad:

Ich finde es abscheulich, einen Menschen so zu ver...äppeln und habe bei ihr nur noch Kotelettes gegessen.


Ich schließe mich hier übrigens auch Irmis Beitrag an:
diese Abschlachtung usw. ist einfach ekelhaft und grauenvoll.
Für mich ist das aber mit jedem Tier so zu sehen.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich es noch nicht bis zum Vegetarier gebracht habe, weil diese Möglichkeit der Ernährung einfach nicht bei uns üblich war.
Allerdings kaufe ich kein Fleisch vom Discounter, sondern beim Metzger um wenigstens ein bisschen Achtung zu bewahren.

Letztendlich ist eine Bio-Haltung, wo das Tier auf der Weide stand und ein gutes Leben hatte, die ideale Lösung.
Nur würde das mehr kosten, was viele nicht bereit sind zu bezahlen.
Lieber schauen sie über die Tierquälerei usw. hinweg.

Fleisch wird doch heute schon so benannt, dass Kinder gar nicht mehr auf die Idee kommen, dass das mal ein Tier war und für den Verzehr gestorben ist.

Bei dem Thema könnte man stundenlang schreiben...:(
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
Zu diesem Thema Fleisch und Tierhaltung habe ich gestern noch einen interessanten Artikel gehört ich werde mal nach dem Artikel suchen
und ihn hier in der Kellerbude posten
 

Kater

Benutzer
Mann oh man,wenn ich das alles so in den Medien verfolge, tun die mittlerweile so als wäre der Jockey mit verwurstet worden. !n den 40er Jahren als keiner was zu fressen hatte hat da kein Hahn nach gekräht. (obwohl es kein BIO Pferdefleisch war)
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
Nachdem ich anfangs die ganze Sache nicht so dramatisch fand

(weil ich dachte na ja sind die Leute doch selber Schuld wenn sie so ein billig Zeugs kaufen)
fängt die ganze Sache aber auch bei mir an zu arbeiten.

Und dabei bin ich zu der Meinung gekommen Ilse Aigner sieht zwar nett aus und hat eine entzückende Sprache aber dafür wird sie ja wohl kaum bezahlt.

Verursachern der letzten Lebensmittelskandale wurden kaum geahndet geschweige denn zur Rechenschaft gezogen.
Es gibt immer noch Legebatterien wo mir übel wird wenn ich das Elend der Legehennen sehe
und was mich dabei so wütend macht ich kaufe extra teure Eier und kann mir dennoch nicht sicher sein das das Hunh nicht dafür unendlich leiden musste.

Unsere Bundesregierung brüstet sich damit eine der reichsten Länder in der EU zu sein
davon merken die Tiere die hier gezüchtet werden nichts.
Wir kriegen Tränen in den Augen wenn uns gezeigt wird wie skrupellose Händler Tierbabys verkaufen aber vor unserer Nase passieren schreckliche Dinge.


Ach, ja fast hätte ich es vergessen um billig produzieren und verkaufen zu können sind auch Menschen nötig die für einen Lohn arbeiten der eher ein Hohn als ein Lohn ist.

Zur Zeit sind die Nachrichten ja wieder voll der Meldungen das eine Welle von Armutsflüchtlingen aus Rumänien und Bulgarien auf dem Weg zu uns sind
Wenn sie 9 Monate hier wohnen können sie HartzIV beantragen
Die Arbeitgeber einiger Unternehmen haben schon ein fettes Grinsen im Gesicht.

Und leider kann ich nur ganz wenig tun
 
Oben