Dschungelcamp

G

Gast4188

Guest
Das Beste für mich war der Rauswurf des Fast-Bundespräsidenten Walter :)

Obwohl: Ein Volk, dass den pastoralen Dampfplauderer Gauck erträgt würde auch Walter schadlos überstehen :):):)
 

Nymeria

Benutzer
Das Ganze dauerte knappe 14 Tage und war dieses Jahr, in der Tat sehr langweilig. Nachdem Walter raus war, wurde es noch langweiliger und ist nun auch schon seit 2 Wochen Schluß.
 
G

Gast4188

Guest
Falsche Besetzung. Bis auf Walter nur weichgespülte Weicheier ;)

Gib mir 50.000€ dann mach ich da auch mit - da wäre mehr Zunder in der Bude :):):)
 

Nymeria

Benutzer
Bewirb dich doch und mach dabei schon mal ordentlich Radau, dann nehmen sie dich bestimmt. :LOL::confused:

Leider sind sich manche halt immer noch zu fein fürs Dschungelcamp, da müssen sie ja die Weicheier nehmen..:greedy:
 
G

Gast4188

Guest
Der Ort, der den Dschungelcamp-Bewohnern seit 2003 zur Verfügung gestellt wird, könnte bald nicht mehr zu Verfügung stehen. Wie die britische Zeitung Sun berichtet, hat der Besitzer Craig Parker keine Lust mehr.

Jetzt bin ich aber traurig . Was mache ich bloß ohne Dschungelcamp? :mad:
 
G

Gast4563

Guest
Der Ort, der den Dschungelcamp-Bewohnern seit 2003 zur Verfügung gestellt wird, könnte bald nicht mehr zu Verfügung stehen. Wie die britische Zeitung Sun berichtet, hat der Besitzer Craig Parker keine Lust mehr.

Jetzt bin ich aber traurig . Was mache ich bloß ohne Dschungelcamp? :mad:
Das gibt sicher harte Entzugserscheinungen. ;)
 
G

Gast4188

Guest
Wisst ihr was mich immer wieder zum schmunzeln bringt. Jeder sagt neeee Dschungelcamp schau ich nicht, niemals würde ich das schauen. Wenn man aber die Zuschauerzahlen hört, gestern war es wieder der Tagessieg mit 6,12 Mio., dann scheint die Kiste doch häufiger zu laufen als es zugegeben wird.
 

croeso

Benutzer
Jeder sagt neeee Dschungelcamp schau ich nicht, niemals würde ich das schauen. Wenn man aber die Zuschauerzahlen hört, gestern war es wieder der Tagessieg mit 6,12 Mio., dann scheint die Kiste doch häufiger zu laufen als es zugegeben wird.
Das liegt vielleicht daran, dass es nicht dieselben sind, die das sagen, und die es anschauen. Ich selber schaue es tatsächlich nicht, weil es mich nicht fasziniert. Die wenigen Male, die ich gesehen habe, haben mich einerseits gelangweilt, und gleichzeitig haben mich die Ekelprüfungen genervt.

Hin und wieder bin ich bei einem Freund zu Besuch, bei dem das Dschungelcamp im Fernsehen läuft. Spätestens, wenn eine Ekelprüfung gezeigt wird, gehe ich aus dem Raum. Es ist überhaupt nicht das, was ich im Fernsehen sehen will.
 

kapuzinerkresse

Aktives Mitglied
Ich habe nur in dem Jahr, als Larissa Marolt mit dabei war, ein paar Folgen gesehen. Ich kann nachvollziehen, dass das Dschungelcamp einen gewissen Reiz ausüben kann, wenn man sich alle Folgen anschaut und mit den Teilnehmern mitfiebert und auch die sich verändernde Gruppendynamik beobachten kann.

Nur macht es mir selbst keine Freude mich jeden Tag vor den Fernseher setzen zu müssen. Deswegen bin ich wohl auch nicht das Zielpublikum dieser Sendung.
 

Joaquin

Administrator
Teammitglied
Irgendwie bekomme ich das nur noch so peripher mit. Aber die Nachfrage nach dieser Art "Qualitätsfernsehen", scheint es ja nach wie vor zu geben ;)
 
G

Gast4188

Guest
Gut, die Zahlen sind nach zwei Folgen von insgesamt 16 aber noch nicht aussagekräftig genug - aber der Zuspruch lässt deutlich nach ;)
 

Joaquin

Administrator
Teammitglied
Es reicht aber. Ein stehendes Franchise-Konzep,t wo Kosten und Aufwand weitestgehend überschaubar sind. Die fahren damit leicht ihren Gewinn ein und mehr braucht es ja für diese Art von Sender nicht.
 
G

Gast4188

Guest
Das mag richtig sein, aber mit diesen Trash-Promis wird dieses Format weiter in den Keller rauschen - na ja, alles überlebt sich irgendwann.
Schade, eigentlich wollte ich da auch mal hin - wo der Promi-Status jetzt ja keine Rolle mehr spielt :):):)
 
Oben