Aufruf : Auf der Suche nach Organ - Spendern

A

Anonymous

Guest
Mehr als 50 000 Menschen in der EU warten auf Ersatz für ihre unheilbar kranke Niere , Herz oder Leber . 12000 davon allein in Deutschland . Ein Drittel von ihnen werden die Wartezeit nicht überleben , sagt der EU - Gesundheitskommissar Joh Dali.
Als Vorbild gilt SPANIEN . Hier kommen auf eine Million Einwohner 34,2 Organspender pro Jahr .
Das sind mehr als doppelt so viele wie in Deutschland ( 14,6 ) . Hauptursache für den Erfolg sind
laut Dali zufolge bessere Strukturen im Krankenhaus . Denn in Spanien sind Ärzte speziell für die
Anbahnung von Organspenden abgestellt . Sie sprechen mit den Angehörigen und bereiten die Operation vor . Durch bessere Abläufe in den Krankenhäusern lasse sich die Zahl der Organspenden verdoppeln . EU -weit ist vorgeschrieben, dass Organspenden unentgeltlich erfolgen müssen und dass die raren Organe nach Bedürftigkeit und nicht nach dem Geldbeutel vergeben werden.
Wenn wir Patienten ersparen , an eine Maschine dauernd angeschlossen zu werden , ist das Lebensqualität , sagt Dali . Und die ist unbezahlbar .
 
A

Anonymous

Guest
Was mich betrifft, ich lehne es ab mich zerschnipseln zu lassen!
Genauso wie ich lebensverlängernde Massnahmen (laut meiner Patientenverfügung) ablehne!
Operationen zu Reparaturzwecken (ohne Ersatzteile) nach Unfall sind akzeptabel, mehr nicht!
 
A

Anonymous

Guest
In Spanien ist die Patientenverfügung (Manifestación anticipada de voluntad) von jeder Autonomen Region selbst geregelt. Für die Region Valencia regeln das Gesetz 1/2003 und eine entsprechende Verordnung aus 2004, wie bei der Erstellung einer Patientenverfügung vorgegangen werden muss, damit sie Wirksamkeit entfaltet. Eine Patientenverfügung ist in Valencia sowie auf den Balearen nur dann wirksam, wenn sie entweder in Form einer öffentlichen Urkunde vor einem Notar erstellt oder gegenüber drei Zeugen schriftlich erklärt wurde, die volljährig und geschäftsfähig sein müssen. Für die Balearen sieht ein neues Gesetz (seit März 2006) darüber hinaus vor, dass die Verfügung auch gegenüber einem Beamten des Registers für Patientenverfügungen erfolgen kann. In jedem Fall muss die Verfügung in einer Form abgefasst sein, die keinen Zweifel an ihrer Richtigkeit und Echtheit lässt. Sowohl auf den Balearen als auch in der Region Valencia sollte der Verfügende detailliert festhalten, wie im Krankheitsfall die medizinische Versorgung erfolgen soll und welche die persönlichen Beweggründe für die jeweilige Entscheidung sind. Sie können bei der Auslegung des mutmaßlichen Patientenwillens als Orientierungshilfe dienen.
 
A

Anonymous

Guest
Danke vorab b1

Stimmt das?
Seit 2007 gibt ein zentrales Register, (registro nacional de instrucciones previas) das die bereits bestehenden Verfügungen in ganz Spanien gelten. Der Ersteller muss aber trotzdem die Formvorschriften der Autonomen Region (Aufenthaltsort) einhalten. - Ein bestimmter Inhalt ist im Gesetz nicht exakt vorgeschrieben lediglich ein Rahmen. Daher empfiehlt sich eine fachliche Beratung, zudem muss die Patientenverfügung auf Spanisch erstellt werden - Nach einer– kostenlosen – Registrierung, wird eine Kennziffer zugeteilt. Wenn Sie diese Kennziffer mit führen, ist nach Auffinden die Pflicht des Arztes oder des Krankenhauses, sich über den Inhalt Ihrer Verfügung zu informieren. - Eine (deutsche) Patientenverfügung, die nicht die regionalen Vorschriften einhält, ist für Spanien rechtlich unwirksam und muss daher von Ärzten und Behörden nicht anerkannt und befolgt werden!
 
Oben