Anal Shots und Wodka Tampon

Großstadtjunge

Bekanntes Mitglied
Jetzt drehen die Jugendlichen voll ab!
Nach Koma saufen kommen jetzt die Tampons ins Spiel.
Mit Alkohol getränkte Tampons werden in den After bzw. die Scheide eingeführt,
über die Schleimhäute soll der Alkohol schneller in die Blutbahn gelangen und einen
Kick verusachen der den Abend in der Disco nicht so teuer werden lässt. Türsteher haben
keine Chance....neuer Trend oder ganz bescheuerte Kiddis???
 
G

Gast4563

Guest
Tja, scheint ein Trend zu sein. Je härter, desto besser. :sick:
Ich persönlich find ja das Koma saufen schon schlimm genug.
 
G

Gast4188

Guest
Mit Alkohol getränkte Tampons werden in den After bzw. die Scheide eingeführt,
über die Schleimhäute soll der Alkohol schneller in die Blutbahn gelangen und einen
Kick verusachen der den Abend in der Disco nicht so teuer werden lässt.
So was hinterlässt mich ziemlich fassungslos. Aber haben nicht wir schon - und das ist jetzt 45 Jahre her - Rum oder Wodka in die Disco reingeschmuggelt, weil wir uns die Preise nicht leisten konnten und so mit 2 Cola ausgekommen sind? Und bei den heutigen Kontrollen ist das nicht mehr möglich. Da ist Ideenreichtum angesagt.

Aber, bei allem Verständnis, diese Tampongeschichte geht allerdings entschieden zu weit :mad:
 

Ponto

Benutzer
Ist es nicht sogar "gesünder", da auf die Weise weniger Alkohol insgesamt verarbeitet werden muss? Ich mein klar es hört sich nicht appetitlich an aber nur mal so als Grundsatzfrage.
 

Großstadtjunge

Bekanntes Mitglied
Wenn die Schleimhäute dann so geschädigt sind das eine Gesundung nicht mehr stattfindet stelle die Frage BITTE nochmal!!!
Muß man sich denn die Kappe so zuziehen das Mann/ Frau auf solche absurden Ideen zurückgreifen sollte??? Eigentlich nicht...weniger ist manchmal mehr!!
 
Oben