Zu schnelles Fahrer

Doc22141

Benutzer
Also ich hab meinen Führerscein in Probe gehabt hab dann wurde ich gelasert und habe meinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen und damit die Probezeit verlängern müssen. hab ein Aufbauseminar besucht. nach diversen Unfällen und weiteren kleineren Blitzern wurde ich Verwarnt und nach der Verwarnung wurde ich erneut groß geblitzt was passiert jetzt kann mir das jemand erklären. Laut Bußgeldkatalog bekomme ich 1 Monat Fahrverbot 160 € Geldstrafe und 3 punkte in Flensburg und dadurch das der Blitzer vor der Verwarung und der Letzte Unfall nach der Verwarnung war bekomme ich MPU wer kennt sich mit dieser Geschichete aus z.b. was es kostet wie kann mann sich darauf vorbereiten und wo in Nürnberg. Diverse Unfälle und Geschwindigkeitsübertretungen habe ich wegen meiner Arbeit bekommen bin Berufskraftfahrer nur mal am Rande für alle Moralabbostel hier und ja ich weiß das mann mir eigentlich den Führerschein wegnehmen sollte.

Vielen Dank im Vorraus
 

White Noise

Aktives Mitglied
Original von Doc22141
Diverse Unfälle und Geschwindigkeitsübertretungen habe ich wegen meiner Arbeit bekommen bin Berufskraftfahrer nur mal am Rande für alle Moralabbostel hier
Such dir nen anderen Job!

Wenn du an deinen Führerschein hängst wartest den Bescheid ab und besuchst einen Anwalt deines Vertrauens. Alles andere wird dir nicht helfen.
 

Seewolf_Keller

Aktives Mitglied
also ich denke das dein Lappen weg ist und du ihn nochmal komplett neu machen darfst.

hatte auch das glück 7 Unglück mal etwas zu schnell geblitzt worden zu sein in der Probezeit usw. war der erste und einzige mal die 350 Öcken waren doch etwas viel für so n dummes seminar.

Nachdem du das bereits besucht hast und erneut auffällig geworden bist und bereits die erste Verwarnung hattest, darfste schonmal anfangen zu sparen, wenns net nee komplette Führerscheinsperre erstmal gibt.

denn normalerweise sieht der weg so aus

1 A oder 2 B verstöße dann Nachschulung je nach gebiet usw. so etwa 350€ +- danach Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre. erneuter 1 A oder 2 B Verstöße Verwarnung und danach 1 A oder 2 B Verstöße Lappen weg, wenn nicht momentan die MPU dazwischen geschalten ist, und da kommt es auf den Psychiater an ob du durch kommst oder nicht. im Vergleich zu der MPU für den Vorgezogenen Führerschein ist dieses MPU um einiges Schwieriger

(A = Unfall, viel zu schnelles Fahren (sobald es punkte gibt), bei Rot über die Ampel; B = Falsch Parken, ein bischen zu schnell usw.)
 
M

Manfred

Guest
Ich bin ein alter Kraftfahrer,der schon über 50 Jahre fährt, für solche Verkehrsrowdies Führerschein entzug auf Lebenszeiten
 

OpaPeter

Benutzer
1975 Führerschein gemacht!
1978-91 Fernfahrer im Internationalen Fernverkehr.
1985 Ausbildung zum Berufskarftfahrer absolviert
1991-2009 Taxi und Mietwagen gefahren

ca. 5 Millionen Kilometer gefahren.

Punkte In Flensburg 0

So und da kommt so ein junger Schnösel und behauptet er wäre Berufskraftfahrer? :eek:

Wer so dumm ist und sich nach der ersten Laserung nochmals erwischen lößt, der sollte mal ganz schnell seinen Führerschein abgeben und niemehr hinters Steuer.

Du bist eine Gefahr für die Allgemeinheit. >:)

Und bitte nenne Dich nicht Berufskraftfahrer. Du bist allenfalls ein Hilfsarbeiter mit Führerschein.

Jeder anständige Berufskarftfahrer wird Dir das gleiche sagen.
 

Herbert

Neuer Benutzer
Original von Doc22141
Diverse Unfälle und Geschwindigkeitsübertretungen habe ich wegen meiner Arbeit bekommen bin Berufskraftfahrer nur mal am Rande für alle Moralabbostel hier und ja ich weiß das mann mir eigentlich den Führerschein wegnehmen sollte.

Vielen Dank im Vorraus
1. Geschwindigkeitsüberschreitungen und Unfälle hat man NICHT wegen der Arbeit. Mit deiner Fahrweise hat dein Beruf nichts zu tun. Ich finde es dreist und peinlich, dass du dein Fehlverhalten darauf schiebst.

und

2. Ist niemand ein Moralapostel wenn er der Ansicht ist, dir die Fleppen wegzunehmen, sondern das ist jemand mit gesundem Menschenverstand.

Ich kann nicht begreifen, wie du nach all den Geschehnissen, noch so viel Mist machen kannst. Scheinbar legst du es immer darauf an und scheinbar sind dir deine Mitmenschen und deren Leben egal.
 

koenigwarum

Benutzer
ich hoffe der lappen ist weg und ich hoffe er bekommt ihn nicht wieder. was ist denn das für eine doofe argumentation den führerschein wegen der arbeit verloren zu haben bzw. deswegen zu schnell gefahren zu sein? also wenn du notarzt bist, dann könnte ich sowas verstehen, nur die dürfen sowas und haben auch gute gründe. du nicht.
wie schon mehrmals erwähnt: gefahr für die gemeinschaft, bitte fahrrad fahren!
 

DavidderGroße

Neuer Benutzer
Finde es auch krass dass die Vergehen auf den Beruf geschoben werden. Was bringt es dem Arbeitgeber, wenn die Angestellten kein Führerschein haben.

Und ist die Fahrzeit zu lang muss man halt früher aufstehen ;)
 
M

Manfred

Guest
Original von DavidderGroße
Finde es auch krass dass die Vergehen auf den Beruf geschoben werden. Was bringt es dem Arbeitgeber, wenn die Angestellten kein Führerschein haben.

Und ist die Fahrzeit zu lang muss man halt früher aufstehen ;)
Der Arbeitgeber kann eine neue Arbeitskraft mit höherer Selbstdiziplin einstelle .
 
M

Manfred

Guest
Original von Katrina
So weit ich weiß, Führerschein neu machen. Aber wenn Du es genau weißt, wäre es klasse wenn Du es mal postest.
Laut Fahrschul ordnung ist der Führeschein auf Probe weg,Mann sollte die Probezei tvon 2 auf 5 jahre anheben und wer denn noch Mist macht Entzug auf Lebenszeit ,
 

Katrina

Neuer Benutzer
Original von Manfred
Original von Katrina
So weit ich weiß, Führerschein neu machen. Aber wenn Du es genau weißt, wäre es klasse wenn Du es mal postest.
Laut Fahrschul ordnung ist der Führeschein auf Probe weg,Mann sollte die Probezei tvon 2 auf 5 jahre anheben und wer denn noch Mist macht Entzug auf Lebenszeit ,
Ja, dass ist wirklich besser so. Es passieren täglich schlimme Dinge auf der Autobahn auch mit Jugendlichen und das muss nicht sein. Die Jugend überschätzt sich oft auf der Straße, da sie noch nicht alle Gefahren einschätzen können. Es ist ja nur zum Schutz derer.
 

ghost1965

Aktives Mitglied
es kommt immer auf die äußeren umstände an!

ich wurde letztes jahr das erstemal gebitztdingst.....höhe frankfurt a.M. 4 spuren.....ich mit 120 km/h...linke spur......passte doch! abstand okay!

nur......gaaaaaannnnnnnnzzzzz links......nen trupp von was och immer suchenden......80 km/h....habe ich über 3 spuren nicht gesehen......120.-€ und 3 points......nun, zumindest ist es das einzige konto, das ein guthaben hat..... :D
 

Sussi

Neuer Benutzer
Also wenn du beruflich einen Führerschein brauchst und nen MPU machen musst, würde ich in der Tat den Beruf wechseln. Das ist nämlich aufwendig, nicht leicht und kostet.
 
Oben