Werden Blaupausen (Diazotypie) überhaupt noch benutzt?

Joaquin

Administrator
Teammitglied
Ich sehe das bei der Sendung Myth Busters zum zeichnen von Technischen-Zeichungen Blaupausen verwendet werden. Überhaupt habe ich die Verwendung solcher Blaupausen immer nur aus US-Amerikanischen Sendungen und Filmen gesehen.

Laut Wikipedia dienen die Blaupausen der Diazotypie, welche ein silberloses fotografisches Lichtpausverfahren ist. Dieses soll bei den in den Ingenieurwissenschaften wie Maschinenbau, Bauingenieurwesen und Architektur, bis etwa 1990 weit verbreitet gewesen sein. Dabei muss ich sagen, dass ich diese auch in Europa noch nie gesehen habe. Auch nicht vor 1990 bei den entsprechenden Ingenieurwissenschaften.

Aber in den USA scheinen sie dann doch noch verwendet zu werden.

Kann mir jemand erklären warum die Blaupausen in den USA noch verwendet werden, wo sie in Europa schon lange nicht mehr eingesetzt werden? Oder irre ich mich, was die Verwendung der Blaupausen angeht?
 

Panzer

Aktives Mitglied
Blaupausen und Tomaten

Kann mir jemand erklären warum die Blaupausen in den USA noch verwendet werden, wo sie in Europa schon lange nicht mehr eingesetzt werden?
Mann, Jo, du kannst Fragen stellen! 10 Euro, wenn die Frage wer in einem Monat hier beantwortet. Wär ja wie die Antwort auf die Frage, ob man Cherrytomaten ausgeizen muss.
:D
 

Butterblume

Aktives Mitglied
AW: Blaupausen und Tomaten

Bei Tante Wiki hab ich dazu folgendes gefunden

Die in den 1880er Jahren patentierten Verfahren waren noch Negativverfahren mit Nassentwicklung, die hauptsächlich für die Textilindustrie Verwendung fanden. Seit den 1890er Jahren werden nur noch Positivverfahren angewandt. 1917 führte die Chemische Fabrik Kalle & Co. AG die Ozalid®-Kopie ein. Sie wurde 1917 von dem Benediktiner-Pater Gustav Kögel (* 1882 in München, † 1945 in Karlsruhe) patentiert. Sie basiert auf einem lichtempfindlichen Papier mit großer Stabilität vor der Belichtung und hoher Lichtempfindlichkeit für scharfe Reproduktionen. Der Begriff Ozalid ist abgeleitet von der rückwärts gelesenen Vorsilbe Diazo (Diazotypie, Azofarbstoff), in die man zur besseren Aussprechbarkeit dann noch ein „l“ einfügte. 1920 brachte Kalle den ersten Trockenprozess auf den Markt, bei dem die Entwicklung durch Ammoniakdämpfe erfolgte. Als nach dem Zweiten Weltkrieg die Patente ausliefen, entstanden zahlreiche Verfahren auf dieser Basis, seit den 1940er Jahren auch mit dem Prinzip der Entwicklung durch Wärme.
(Hervorhebung durch mich)
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
AW: Blaupausen und Tomaten

Mann, Jo, du kannst Fragen stellen! 10 Euro, wenn die Frage wer in einem Monat hier beantwortet. Wär ja wie die Antwort auf die Frage, ob man Cherrytomaten ausgeizen muss.
:D
A lllllso , daß mit den Tomaten kann ich dir beantworten.

die Antort lautet ,nein muss man nicht man kann .:D
Warum ?
Geizt du sie aus kann es sein das kleinen Cherrytomaten im Durchmesser 1,- 1/5 mm im Durchmesser dicker sind
dafür haste aber mehr wenn du sie nicht ausgeizt

Bei den Fleischtomaten verhält es sich dann aber anders, da ist ausgeizen wichtig
erstens werden die Tomaten dicker
und zweitens bleibt die Pflanze im Allgemeinen stabiler.

Guten Appetit
 

JollyJuly

Benutzer
Nein die Blaupause wird mehr und mehr von neueren Schreibmaterialien verdrängt, wie Papyrus oder Wasserzeichenpapiere hier ist eine große Übersicht der modernen Büropapiere.
 

Eclair

Aktives Mitglied
Ich sehe das bei der Sendung Myth Busters zum zeichnen von Technischen-Zeichungen Blaupausen verwendet werden. Überhaupt habe ich die Verwendung solcher Blaupausen immer nur aus US-Amerikanischen Sendungen und Filmen gesehen.

Laut Wikipedia dienen die Blaupausen der Diazotypie, welche ein silberloses fotografisches Lichtpausverfahren ist. Dieses soll bei den in den Ingenieurwissenschaften wie Maschinenbau, Bauingenieurwesen und Architektur, bis etwa 1990 weit verbreitet gewesen sein. Dabei muss ich sagen, dass ich diese auch in Europa noch nie gesehen habe. Auch nicht vor 1990 bei den entsprechenden Ingenieurwissenschaften.

Aber in den USA scheinen sie dann doch noch verwendet zu werden.

Kann mir jemand erklären warum die Blaupausen in den USA noch verwendet werden, wo sie in Europa schon lange nicht mehr eingesetzt werden? Oder irre ich mich, was die Verwendung der Blaupausen angeht?
Selbsverstandlich waren sie auch in Deutschland im Gebrauch. Die Pläne wurden mit Tusche auf Pergament gezeichnet und dann als Blaupause kopiert.
 
Oben