Spielzeugträume

Savant

Neuer Benutzer
Seltenes, ausgefallenes Kinderspielzeug, das es kaum noch gibt.
Trixbaukasten: kleine Lochbleche, die mit versch. Schrauben verbunden werden konnten. Mit dabei waren ein Elektromotor, Batterie, Zahnräder, Achsen, Verbindungsstücke. Ein herrliches Spielzeug, das den Lernprozess eines "Jungen" förderte und mit dem man unendlich viele Modelle zusammen basteln konnte. Meistens waren die Väter dabei gefordert. :)
http://de.wikipedia.org/wiki/Trix-Metallbaukasten
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
@Savant den kenn ich nur von Merklin aber die waren schon schön und für die danalige Zeit konnte mal viel damit machen.
Mein Cosin hatte einen großen Baukran.

Ich und meine Mutter wir haben von Dampfmaschinen geschwärmt.
Bei uns war ein Spielzeuggeschäft die hatten ein Schaufenster nur mit Dampfmaschien und Zubehör.
Ab und an schaue ich mal ins Netzt und sehe mir soetwas an.

Was ich immer noch gut finde sind Legosteine, da habe ich im laufe der Jahre auch so manches Bauwerk geschffen erst mit meinen Kindern , dann mit den Kindern die ich betreuen durfte
 

JollyJuly

Benutzer
Leder tut weh? Also nicht den Fuß verknackst, aber dafür tun die Legosteine schön weh, wenn man sie sich eingetreten hat. Ich hatte das Mädchen Lego "Paradiso" und konnte mit meinem Bruder stundenlang spielen.
 

Fortuna

Moderator
So einen Stabilbaukasten (so kannte ich den in meiner Jugend), einen Eiffelturm, hat mir mein Mann vor einigen Jahren geschenkt, weil ich mal geschwärmt habe, wie gerne ich damit gespielt habe. Er liegt noch irgendwo begonnen rum. Im Urlaub werde ich mal zusehen, ob ich den fertig bekomme.
 
Oben