Schnecken und andere Plagegeister

G

Gast254

Guest
Noch letzte Woche lese ich in meiner TV-Zeitschrift u.a. folgendes zum Thema: Der Dschungel in meinem Garten:

Warum sind Schnecken so begehrt?
Wir mögen sie nicht in unserem Garten. Dabei wird der Dschungel mit jeder Schnecke mehr zum Schlaraffenland. Für Igel, Spitzmaus und Lurch sind Schnecken so nahrhaft wie für uns ein Schnitzel:
zarte Eiweißhappen (20 g Protein), die man nur zu schnappen braucht.
Abhauen? Keine Gefahr bei 2,5 cm pro Minute - Höchstgeschwindigkeit.

Na, dann: Guten Appetit !!!
Aber Spitzmäuse mag ich auch nicht in meinem Garten haben. :(

So, aber nun einige Tipps gegen Schnecken und andere Plagegeister.

Schnecken:
Kaffe wirkt gegen Schnecken, hält sie vom Fressen ab und vertreibt sie .
Kaffeesatz um die Pflanzen ausstreuen bzw. sie mit Kaffee besprühen.

Fruchtfliegen-Falle:
Ein Glas mit etwas Essig auffüllen und einige Tropfen Geschirrspülmittel dazugeben.
Das Glas mit Klarsichtfolie verschließen und in die Folie kleine Löcher stechen.
Die Fruchtfliegen werden vom Essig angelockt und ertrinken.

Wespen:
Bunte Muster und süße Parfüms ziehen Wespen an ... sie fliegen drauf :)
Zur Abschreckung einige Zitronenscheiben mit Gewürznelken spicken oder ein Schälchen mit Salmiakgeist aufstellen. Wespen finden das Aroma abstoßend.

Silberfische:
Feuchtigkeit und Wärme zieht die nachtaktiven Silberfische an.
Pappstreifen mit Honig bestreichen und abends auslegen. Der Duft lockt die Würmer an und sie bleiben am Streifen kleben.

Ameisen:
Ameisenstraßen mit Zitronensaft, Gewürznelken oder Zimt blockieren.
Die Krabbler verlieren die Orientierung und verschwinden.
Auch Backpulver wirkt gut gegen Ameisen. Statt sie zu vertreiben, gehen die Tiere dadurch jedoch ein.

So, und woher hab ich das? Einiges davon wende ich schon seit Jahren selbst erfolgreich an.
Der Rest steht in der aktuellen Ausgabe meiner TV-Zeitschrift, die letzte Woche noch die Schnecken lobte, wenn auch nur als Schnitzelersatz für Igel, Spitzmaus und Lurch.


 

Bücherwurm

Aktives Mitglied
AW: Schnecken und andere Plagegeister

Leider gibt es kein bewährtes Mittel gegen Nacktschnecken. Meine Frau streut schon seit 2 Jahren Kaffe um die bevorzugten Futterpflanzen - keinerlei Erfolg.
Gegen Nacktschnecken helfen nur "Chinesische Laufenten", alle anderen Schneckenvertilger meiden die Nacktschnecken wie die Pest.

Ich sammle diese Vielfraße einfach ab und töte sie (schnippschnapp).

Unsere heimischen Schnecken sind jedoch eine begehrte Nahrung von Drosseln und werden von mir verschont.

Anhang anzeigen 2191
 
G

Gast254

Guest
AW: Schnecken und andere Plagegeister

Ok, Nacktschnecken haben wir bei uns nicht, die mögen keinen trockenen Sandboden.
Unser Bekannter dagegen rückt denen mit dem Spaten zu Leibe. Da brauch er anfangs nicht mal zielen, weil sie zu Dutzenden auf dem Quadratmeter kriechen.

Ich dachte auch, wir hätten keine Schnecken mehr im Garten, weil vieles mit Kaffeesatz belegt ist ... aber Pustekuchen ... gestern nach dem Regen, saßen die alle auf dem Gehweg, da ist noch kein Kaffee gestreut :D
Speedy hat sich die als Leckerbissen geholt ... Haus geknackt, das beste rausgeholt und die "Schalen" wieder ausgespuckt.


 
K

Kaschek

Guest

Anhänge

G

Gast254

Guest
AW: Schnecken und andere Plagegeister

:D Ich hoffe, du behälst das Bier bei dir. Wenn nicht, hoffe ich, dass du schon was gegessen hast ... spuckt sich leichter :)

Naja, was sollte ich sonst schreiben? Ist doch die Wahrheit, den Nackschnecken kann man anscheinend nicht anders beikommen und Speedy ist ein Feinschmecker :rolleyes:
 
G

Gast254

Guest
AW: Schnecken und andere Plagegeister

Entweder sind deine Schnecken resistent gegen Kaffee oder sie sind Kaffeetrinker geworden :D
Wie oft hast du denn besprüht? Einmal reicht bei den hartnäckigen da nicht.
Und so ne dünne Plörre schlägt sie auch nicht in die Flucht.
Gönn ihnen mal nen starken Kaffee ... sei nicht so geizig :rolleyes:
 

Wolle

Bekanntes Mitglied
AW: Schnecken und andere Plagegeister

Bilder des Grauens :nerven:





Scheinbar sind meine Schnecken auch noch farbenblind. Während die gelb- und magentafarbenen Blüten vertilgt werden, finden sie die blauen wohl nicht. :)


 

Panzer

Aktives Mitglied
Ich nehme einen grossen Eimer, lege etwas Gras da rein und begebe mich abends beim Eindunkeln auf grosse Nacktschnecken-Jagd. Mit der Beute gehts dann ab auf eine grosse Wiese in der Nachbarschaft, wo die Sprinter eine neue Heimat finden. Dank des Grases auf dem Eimerboden lassen sie sich einfach auskippen. Diese Prozedur wiederhole ich im Mai, anfangs Juni zwei-, dreimal und hab dann den ganzen Sommer über mehr oder weniger Ruhe.
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Nacktschnecken bekämpfen: Tipps
unter:
http://www.gute-haushaltstipps.de/hausmittel/schnecken-bekaempfen.html

die Bierfalle :D:LOL:


Ein Becher halb mit Bier gefüllt und so eingegraben, dass die Schnecken bequem reinkriechen können.
Im Bier ertrinken sie dann. Damit die Bierfalle länger haltbar ist, sollte man einen überdachten Becher verwenden, so dass es nicht reinregnen kann.
Ansonsten sollte nach jedem Regen das Bier ausgetauscht werden.:LOL: :ROFLMAO:
Im Handel gibt es spezielle Bierfallen mit Dach, die es im Set recht günstig zu kaufen gibt.
(Hinweis: Bier zieht auch unschädliche Weinbergschnecken an.)


Ich habe gehört, dass die Nadeln von eine Fichte zur Bekämpfung von Schnecken gut ist,
man sollte sie regelmäßig im Frühjahr verteilen. Das mögen Schnecken nicht.

Oder Abends etwas Salz auf jede Nacktschnecke krümeln. :DDie Schnecken vertrocknen dann einfach.
Sicherlich nicht das angenehmste für die Kleinen, aber wirksam und ohne Gift.
 
Oben