Optimist, Pessimist oder Realist?

Skadi

Aktives Mitglied
Mich würde interessieren, wie ihr veranlagt seid?

"Situationsbedingt" habe ich deshalb als Auswahlmöglichkeit genommen, weil es auch Leute gibt, dessen Einstellung sich je nach Situation immer ändert.
 

July

Neuer Benutzer
Also früher war ich der totale Pessimist, denn ich hab immer mit dem schlimmsten gerechnet und mir unnötig Stress bereitet..
Heute bin ich ja ein wenig lockerer geworden.. ich hoffe immer, dass was gutes passieren wird, aber wenns echt aussichtslos ist, dann weiß ich ungefähr, was auf mich zukommt!
 

July

Neuer Benutzer
Find ich ne gute Einstellung, dutti! Also ich kann diese Dauerpessimisten nicht ausstehen, die einfach alles schlecht reden und sich immer drauf konzentrieren, was jetzt schon wieder schief gehen könnte...


Ein Zitat vom Ex-IG Metall Vorsitzenden Klaus Zwickel:

"Wer sein Leben stets so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der kann nur noch auf dem Bauch kriechen."
 

Kampfkugel

Aktives Mitglied
Laut meiner Freundin bin ich ein: Pessimistischer Realist, der eigentlich tief im Inneren ein Optimist ist. (bitte fragt mich nicht wie das gehen soll xD)

Ich selber schätz mich als irgendwas zwischen Pessimist und Realist ein^^
 

Kugi

Aktives Mitglied
Also ich bin Realist, der gerne ein Optimist wäre. Ich versuch zwar immer was positives in Situationen zu sehen, aber ich denk dann doch immer so was wie "das wird doch eh nicht so ausgehn".
 

Todesengel

Aktives Mitglied
Ich habe jetzt mal "Situationsbedingt" genommen.....den naja ich bin von allen etwas kommt immer auf meine Stimmung eigentlich drauf an weil manchmal mach ich wirklich jeden scheiß aber wirklich jeden aber manchmal seh ich in allen auch das schlimmste und naja sehe alles zu Real....aber wenn ich jeden scheiß mach ist es trotzdem am geilsten^^
 

wmach

Aktives Mitglied
Ich bezeichne mich selbst als Realist, aber die Leute um mich herum meinen ich wäre ein totaler Pessimist. Aber das leigt wohl daran, dass ich von zu vielen Optimisten umgeben bin. :red:
 

Murmelchen

Benutzer
Ich habe für Situationsbedingt abgestimmt.
Mal bin ich optimistisch mal aber auch Pessimistisch.
Kommt eben auf meine Stimmung drauf an und was in letzter Zeit passiert ist.
 

Biank

Neuer Benutzer
Also wenn ich eine Situation bewerte, bin ich realistisch mit pessimistischer Tendenz. Aber ich würde eher sagen das ich optimistisch veranlagt bin, da ich immer ganz sicher bin, das schaffe ich schon, irgendwie. Also auf das schlechteste vorbereiten und auf das beste hoffen - das wäre meine Einstllung kurz gefaßt.
 

Kiara

Neuer Benutzer
Ich bin ein Optimist bzw. bin einer geworden, das Leben geht einem leichter von der Hand und man hat öfters das Gefühl das richtige zu tun. Ich muss sagen hätte es nie gedacht, aber wenn man Positiev denkst verändert man damit auf dauer seine Einstellung zu vielen dingen so kann man unbewusst sein.

Habe das Buch von Gila van Delden gelesen "Nicht heulen Husky" das Buch hat uns echt verändert.
Vorallem meine anschauung zu vielen dingen.. :yes: :yes: :yes: :yes:
 

nadineplus

Neuer Benutzer
Ich war immer Optimistin. Seit einem Jahr bin ich pessimistisch geworden, aber das ist mir bewusst deswegen versuche ich wieder optimistischer zu werden :) Ich werde auch langsam wieder optimistischer ich merke das :)
 

Hinbert

Benutzer
Realist ist ja zumeist nicht Optimist sondern eine schönere Form von Pessimist...insofern würde ich sagen, ich bin Optimist, weil, wenn man es nicht ist, wird es auch nicht besser. Man sollte nur trotzdem immer wissen, dass jede optimistische Aussicht auch von jemanden umgesetzt werden muss und nicht von selbst passiert.
 

kapuzinerkresse

Aktives Mitglied
Ich würde sagen, dass ich Optimistin mit Tendenz zur Realistin bin. Grundsätzlich habe ich mir für mein Leben aber vorgenommen nach Möglichkeit nicht schwarz zu sehen, sondern bunt. Wobei es immer auch Phasen im Leben gibt, wo einem das weniger leicht fällt und man alles auch mal düsterer sieht. Das gehört, denke ich, zum Leben auch dazu.
 
Oben