Nackenschmerzen - was tun?

Hind23

Benutzer
Hallo,

ich denke mal, dass einige von euch das kennen werden. Und ich hoffe, dass mir jemand wirksame Tipps dagegen geben kann. Seit vielen Jahren, seit dem ich oft am PC sitze, ist mein Nacken eigentlich dauerverspannt. Entweder habe ich dann zusätzlich zur Verspannung Nackenschmerzen oder das ganze ist so hart verspannt, dass es bei jeder Bewegung zieht.
 

Porozzi

Benutzer
Das wird jetzt keine große Überraschung sein: hast du es denn schon mit Sport, Dehnübungen und Bewegung probiert?? Es würde helfen ein bisschen mehr über dich zu erfahren, um dir Tipps zu geben ob das normale "PC-Verspannungen" sind oder nicht!
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Dauerspannung der Schulter und Nackenmuskulatur

Es gibt auch eine stressbedingte Dauerspannung der Schulter und Nackenmuskulatur,
diese bewirkt im Laufe der Zeit Verhärtungen im Gewebe,
Durchblutungsstörungen in der Muskulatur, erzeugt Druck auf die Nerven,
Muskeln und Sehnen und blockiert unsere Beweglichkeit.

Der Schulter-Nacken-Bereich erstarrt und unsere Flexibilität wird eingeschränkt.
Im schlimmsten Falle können sich daraus entzündliche Prozesse entwickeln

Monotone, einseitige Belastung und Fehlhaltung sind oft Ursache solcher Verspannungen.
Wichtig ist hier, seinen Arbeitsplatz entsprechend gut einzurichten.
Auch regelmäßige kurze Pausen und Lockerungsübungen können vorbeugen


Ich bin in den letzten 3 Jahren öfter beim Orthopäden mit Nacken- Schulter -Rücken schmerzen Problem gewesen.

Ich hatte Schwindelgefühle, Schmerzen von der Halswirbelsäule bis zur Schulter,
mein Nacken war verspannt,
ich konnte mein Hals nicht bewegen.

Der Orthopäde hat mich jedes mal gerenkt, die Blockaden gelöst, und sagte:3. und 4. Halswirbel-Verschleiß.
Jedes mal kamen die Beschwerden sehr schnell wieder.

Im Moment hab ich auch mit Anschwellen der Füße und Fingersteifigkeit zu kämpfen.

Langsam meinte der Orthopäde das vielleicht,
daß meine Gelenke nicht in Ordnung sind, weil ich Schuppenflechte habe.
Es ist eine Autoimmunerkrankung. Es gibt rheumatische Schübe...:confused::(:unsure:
Er sagte: Es gibt Schuppenflechte Arthritis-Gelenk Entzündung
"Gelenkrheuma" Weichteilrheuma.

"Rheuma", meist die rheumatoide Arthritis,
und das könne auf chronische Polyarthritis hindeuten.
Die rheumatoide Arthritis ist eine chronische Gelenkerkrankung,
die zur Zerstörung und Verformung der betroffenen Gelenke führt.
Es handelt sich hierbei um eine sogenannte systemische Autoimmunerkrankung.


Er schickte mich zu einem Rheumatologen.
Bei meinem Rheumatologen wurde eine Blutuntersuchung gemacht, geröntgt
-leicht erhöhte Entzündungswerte...
Er hat mir Cortisontabletten verschrieben, die wollte ich nicht nehmen.

Es sind meist die kleinen Gelenke der Finger und Zehen,
die das Abwehrsystem zuerst angreift.
Sie fühlen sich im Frühstadium vor allem nach dem Aufstehen steif an – bewegt man sie,
klingen die Symptome zunächst wieder ab.

Typisch für eine Gelenkentzündung ist es, dass diese Morgensteife mindestens eine halbe Stunde anhält.
Obwohl zu Beginn nur wenige kleine Gelenke betroffen sind, entwickelt sich daraus fast
immer eine so genannte Polyarthritis:

Die Beschwerden dehnen sich schubartig auf andere Gelenke aus.
Beschwerdefreie Zeiten wechseln mit Rheuma-Anfällen ab.
Häufig fühlen sich die Patienten während der Schübe einfach krank,
müde und erschöpft.
Nach und nach können sich auch andere Strukturen des Bewegungsapparats wie Sehnen,
Bänder und Schleimbeutel entzünden.

Wie du siehst, es ist eine Odysee bei mir...

Ich habe mir die richtige Matratze, Kopfkissen gekauft, wurde auch nicht besser.
Der Orthopäde verschrieb Krankengymnastik und
schickte mich zum einen Physiotherapeuten.
Das hat mir gut geholfen, die Rücken-Nacken Übungen mache ich auch zu hause.

Es gibt auch spezielle Übungen um den Nacken -Rücken zu kräftigen ...

Ich wünsche dir Gute Besserung
_▄_
(☻
`. ▌\♥

_/'\_◕ **
☀ ♫【ツ】❤
Lg Malgosia
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JollyJuly

Benutzer
Hier ein Tipp aus Oma´s Kiste: Nimm ein Handtuch, tauch es in heissem Wasser (nur die Mitte) und wickel es um den Hals. Dann 3 min. warten, das Gleiche mit kaltem Wasser tun. Man wiederholt die Prozedur 3-4 Mal, die Muskulatur entspannt sich und die Schmerzen sind weg. Wenn man lange am Computer sitzt, ist es wichtig alle 1 bis 2 Stunden mal kurz die Arme zu bewegen, am besten mit Gymnastikübungen
 

Hind23

Benutzer
Probieren kann man das ja mal, werd schauen, dass das Wasser so heiß wie irgendwie erträglich ist, damit es auch gut wirkt. Ich habe vom Arzt schon einge Male Rückengymnastik verschrieben bekommen, und in der Zeit, wo ich die gemacht habe, haben sich die Verspannungen ja auch gelöst. Manchmal wurden die Verspannungen auch durch Massagen speziell gelöst, sodass ich den Nacken wieder gut bewegen konnte. Aber einige Zeit nach den Übungen kamen die Verspannungen natürlich wieder.

Ich hätte gerne etwas bei der Hand, dass ich einfach selbst schnell mal anwenden kann, wenns nötig ist.
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Es hilft auch gut ein Wärmekissen.
Wenn ich akute Schmerzen habe, packe ich mein Körnerkissen in der
Mikrowelle und dann an die betreffende Stelle. Für mich ist das sehr angenehm.

Es lässt sich in der Mikrowelle (2-3 Min) erwärmen und die Wärme hält danach ausreichend lange an.

Das Wärmekissen mit Dinkelkernen ist besonders angenehm.
schau hier:
Naturkissen
http://www.naturkissen-online.de/produkte/traubenkernkissen.html

Die feine Körnung der Traubenkerne macht das Kissen anschmiegsam und die gute Wärmespeicherung löst Verkrampfungen.

Eine Kissen gefüllt mit Rapssamen ist gut geeignet zum Auflegen auf Gelenke oder Bauch. Eine Alternative zur Wärmflasche
 

Porozzi

Benutzer
Hast du das jetzt schon probiert, Hind? Das mit dem nassen Tuch, hat das geholfen?

Wenn die Schmerzen wirklich so schlimm sind kann ich mir vorstellen, dass diese Hausmittelchen nicht so gut oder schnell wirken, da muss dann schon was anderes her. Was mir noch einfällt ist dieses actipatch Gerät aus der Apotheke. Das ist so ein Ring, den man sich draufklebt und der wirkt mit elektromagnetischen Wellen, eigentlich verwenden die Krankenhäuser dieses Gerät. Ich denke mir, wenn es bei dir wirklich so schlimm ist und du immer wieder Rückengymnastik machen musst, wäre es nicht blöd so ein Gerät zu Hause zu haben für die akuten Fälle!
 

Hind23

Benutzer
Nein, hab das mit dem heißen Tuch noch nicht probiert, bin noch nicht dazu gekommen. Irgendwie war mir seit gestern abend so schwindelig. Diese Körnerkissen hören sich auch recht gut an, ich wusste nicht, dass die unterschiedlichen Körner unterschiedliche Wirkungen oder Anwendungsbereiche haben.

Wie lang müsste ich dieses Actipatch drauflassen? Also reicht es immer nur über Nacht oder halt so einige Stunden? Ist es wiederverwendbar?
 

Porozzi

Benutzer
Man soll es so lange drauflassen bis die Schmerzen weg sind, also das kann auch mehrere Stunden sein. Ein Freund hat das Actipatch für`s Knie und hatte das die ganze Nacht und den nächsten Tag bis am Nachmittag oben und dann ging´s wieder! Wiederverwendbar ist es auch, weil man kann´s ja für mehr als 700 Stunden verwenden und ausschalten, wenn man´s nicht mehr braucht. Deshalb mein ich ja, wenn man zu irgendwelchen Schmerzen,wie Verspannungen, Rücken, Knie etc. neigt ist es gut das zu Hause zu haben und bei Bedarf zu verwenden. Nebenwirkungen gibt es ja eh keine ;)
 

Ibazz3

Benutzer
Ich habe lange Zeit mit Nackenschmerzen gelebt und hab' mir immer Massagen verschreiben lassen. Das war zwar angenehm, hat aber nichts gebracht. Irgendwann hat meine Hausärztin sich dann geweigert mir weiterhin diese Rezepte zu verschreiben. Sie hat gesagt, entweder ich mach jetzt endlich Sport (Muckibude), oder ich habe in hundert Jahren noch Nackenschmerzen. Ich hab's ihr wirklich übel genommen, aber jetzt gehe ich dreimal in der Woche ins Fitness-Studio und habe schon lange keine Schmerzen mehr. Und mit meiner Hausärztin verstehe ich mich auch wieder klasse.

;)
 

Malisan

Benutzer
Also, davon kann ich auch ein Lied singen. Ich leide sehr unter Migräne und habe daher immer Nackenschmerzen, KG u.Mass. haben bei mir nicht geholfen, also hab ich mir gedacht ich geh ins Fittnesstudio. Das sind jetzt 2 Jahre und was hat's gebracht: nichts! Leide immer noch unter Nackenschmerzen. Muss wohl damit Leben. Viele Grüße Mali
 

TonySoprano

Neuer Benutzer
Hallo,

ich denke mal, dass einige von euch das kennen werden. Und ich hoffe, dass mir jemand wirksame Tipps dagegen geben kann. Seit vielen Jahren, seit dem ich oft am PC sitze, ist mein Nacken eigentlich dauerverspannt. Entweder habe ich dann zusätzlich zur Verspannung Nackenschmerzen oder das ganze ist so hart verspannt, dass es bei jeder Bewegung zieht.
Ich muss sagen ich arbeite auch viel am PC aber habe noch keinerlei beschwerden zu verbuchen, vielleicht bist du ja auch nur leichter anfällig für verspannungen. Ich würde dir raten dich einfach mal massieren zu lassen oder Akkupunktur soll auch ein wunderbares mittel sein.
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Mit meinen Nacken-/Schulterschmerzen und Schwindel bin ich jetzt beim Neurologen gelandet.
Der Arzt sagte: Es hilft Akupunktur, ich bekam 10 Behandlungen.
Schon nach der zweiten Behandlung waren die Schmerzen fast verschwunden:):thumbsup:.

Ich laufe monatelang mit Rückenschmerzen zum Orthopäden und nix.
Mein Orthopäde meint, es seien Entzündungen, da könne man nichts machen.
Er renkte mich am Halswirbel, nach zwei Tage waren die Schmerzen wieder da.

Er vermutet, dass vielleicht meine Gelenke die Ursache sein sollen:confused:.
Er verschreibt mir entzündungshemmende Medikamente, Schmerztabletten und bei mir ist ganz was Anderes.

Bin so froh,
dass ich von meinen Hausarzt zuerst zum HNO-Arzt und dann zum Neurologen geschickt worden bin:):thumbsup:
Ich hatte Beschwerden der Hals- und Schulterpartie, eine Muskelverspannung im Bereich des Nackens und der Schulter.

Stundenlange Schreibtischarbeit, eine falsche Schlafposition oder Stress - die Halsmuskulatur verkrampft sich und der Nacken wird steif.

Eine stressbedingte Dauerspannung der Schulter- und Nackenmuskulatur bewirkt im Laufe der Zeit Verhärtungen im Gewebe, Durchblutungsstörungen in der Muskulatur,
erzeugt Druck auf die Nerven, Muskeln und Sehnen und blockiert unsere Beweglichkeit.
Der Schulter-Nacken-Bereich erstarrt und unsere Flexibilität wird eingeschränkt.

Nackenschmerzen entstehen durch Verspannungen und Verkrampfungen der Halsmuskulatur.
Die unangenehmen Beschwerden beschränken sich selten auf den Nacken, sondern sind meist am Hinterkopf oder im gesamten Schulter-Arm-Bereich spürbar.

Verhärtung der Muskulatur,:confused::D
Verkrampfte Muskulatur;):p:unsure:

Lese hier:

http://www.dr-gumpert.de/html/hws_syndrom_symptome.html

LG Malgosia
C ' -')
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

paul25

Benutzer
ich würde auf jeden Fall mal zum Arzt gehen.
Engeklemmter Nerv, verdrehter Wirbel, bietet sich beides an und kann auch die Kopfschmerzen auslösen, wobei die aber auch von der anderen Sache kommen.
 
Oben