Musikinstrumente selbst gebaut

M

minchen82

Guest
Musikinstrumente selbst gebaut

Kartongitarre: Ihr braucht einen Karton mit passendem Deckel. In den Deckel schneidet ihr ein Loch und klebt ihn auf den Karton, damit er nachher nicht scheppern kann. Um den kompletten Karton herum werden nun Gummis gespannt, so daß sie über dem Loch zu liegen kommen. Fertig!!!

Rassel: aus Blechdosen, Papprollen oder Plastikbechern, die mit Erbsen, Steinchen, Perlen, Nägeln, Sand oder Knöpfen gefüllt und mit Pappe und Klebeband oder Stoff und Gummiband verschlossen werden, entstehen viele verschieden klingende Rasseln!

Kamm blasen: Stück Pergamentpapier über einen Kamm knicken und losgesummt!

Trommel: einfach einen Eimer umdrehen und mit Holzstöckern darauf herumtrommeln. Wollt ihr einen anderen Klang, so dreht den Eimer um und bespannt ihn mit Fensterleder, das ihr mit Gummi ordentlich festmacht, oder mit Aluminiumfolie, auf das ihr mit einer Bürste herumstreicht, oder ihr bespannt ihn mit einer alten Plastiktischdecke. Es ergibt immer andere Töne.

Glockenspiel: An einen aufgehängten Kleiderbügel (z. B. am Türgriff) befestigt ihr mit Nylonbändern verschiedene Gegenstände aus Metall (Besteck, Nägel, Schrauben, Schlüssel...) nebeneinander, die ihr dann mit einem Löffel zum Klingen bringt.

Flaschenklavier: Mehrere Gläser oder Flaschen werden mit unterschiedlich viel Wasser gefüllt. Mit einem Löffel angeschlagen entstehen unterschiedliche Töne, die man noch durch verändern der Wassermenge höher oder tiefer machen kann, und die Gläser dann in die richtige Reihenfolge stellt.

Flaschendeckel-Tamburin: An den Rand eines Waschpulvertrommeldeckels (den man noch ein bißchen schick machen könnte!) werden mit Nylonbändern rundherum dicht hintereinander Flaschendeckel befestigt, indem man mit einem Dosenöffner Löcher hineinbohrt und auch den Deckelrand durchbohrt, damit man die Bänder hindurchziehen und verknoten kann.

Blubber-Orgel: durch ein Glas- oder Metallröhrchen wird in ein mit Wasser gefülltes Weckglas hineingesummt.

Schlauch-Hörner: Ein etwa 1,5 Meter langer Schlauch wird zu zwei Schlingen aufgerollt, so daß die Enden oben sich fast zur dritten Schlinge treffen. Unten wird in der Mitte ein Klebeband drumherumgewickelt, so daß die Enden nun etwas nach unten hängen. In das eine Ende wird nun ein passender Trichter (so einer zum Öl einfüllen für Autos) hineingesteckt. Und durch das andere Ende können die Töne produziert werden!

Becken: Verschieden große alte Topfdeckel mit Schnüren an einen Holzstab binden (z. B. Besenstiel), aufhängen und mit einem Kochlöffel anschlagen.

Viel Spass Mina
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Regenmacher basteln - Instrument für Regengeräusch bauen ;):LOL:

Typ macht coole musik mit selbst gebautem Instrument
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben