Literatur- und Kulturfreunde Denia

A

Anonymous

Guest
Literatur- und Kulturfreunde Denia

Regelmäßiges Treffen in Denia, im BLANCO y NEGRO, Cami del Llavador 12.

Einladung für Montag, 14. Februar 2011, um 20 Uhr.


Es geht um das Essen in Spanien und in der Weltliteratur!

-> Ich lese Ihnen verschiedene, „leckere Häppchen“ vor und lasse Sie teilhaben an dem was Dichter so auftischen; Denn die Freuden der Tafel haben zu allen Zeiten den Federn der Poeten Schwung verliehen. Ein literarisch und kulinarisch anregender Streifzug über den Tellerrand der Weltliteratur von

Bernhard Wördehoff:U. a. Journalist, Publizist, Autor, Essayist, Medienjournalist. Verstarb 2002.

Liebe geht durch den Magen, darum auch ein wenig mehr beim „erotischen Mahl“ Ich verrate Ihnen die Nahrungsmittel, die als Aphrodisiakum wirken und ein feines Rezept.

Es geht auch um die Gastronomie hier in der Region…

Die spanische Küche ist aber eigentlich viel besser als ihr Ruf und besteht aus vielen Löffelgerichten. Warum galt es noch im 17. Jahrhundert als „unerhörte Affektiertheit“ eine Gabel zu benutzen? Spanien hat viele berühmte Köche und einige Eliteköche…Reine Männerkochclubs haben in Spanien Tradition. Besonders das Baskenland ist eine Gesellschaft der kochenden Männer!? Wussten Sie, dass in Andalusien einer der weltbesten, feinsten Spitzenkaviare produziert wird? Aus Soria kommen Spitzen-Trüffel und 700 Sorten Pilze aus Kastilien und Leon. Safran aus La Mancha ist perfekt. Ein Wort zu Olivenöl aus Spanien und Sie erfahren, dass der spanische Olivenöl-Giftskandal eigentlich ein verheimlichter Tomatengift-Skandal war, an dem 1100 Menschen starben und 60 000 erkrankten! Wir sprechen über die europäischen Lebensmittel-Skandale und fragen wie, wie viel, wo und wer hier in Spanien kontrolliert, ob überhaupt…?

Zum informativen Gespräch habe ich den motivierten, engagierten, mehrsprachigen Metzger, Ausbilder und Qualitätsprüfer Vicente Costa von den Markhallen in Denia (puesto 15) eingeladen. Er war einer der ersten der über den Rinderwahn und die Kreutzfeldjakob-Krankheit öffentlich informierte und der regelmäßige, aktuelle Infos der großen Hausfrauenvereinigung zukommen lässt und Artikel in verschiedenen Zeitungen schreibt. Um unsere Fragen weitgehendst zu beantworten, recherchiert er noch extra für uns.



Der charmante Dichter Paul Schliemann aus Calpe wird – wie das Salz in der Suppe – diesen Abend würzen mit seinen heiteren Gedichten!

Und wir zeigen u. a. einige Karikaturen von Klaus Hens aus Denia. Freuen Sie sich darauf, seien Sie herzlich willkommen.



Ihre Natascha. Info: 659 134 717,

Donativo 10,- € Inscripcion Valencia 194 A

www.eselweb.info
 
A

Anonymous

Guest
Wäre ja gerne der Einladung am 14. 2. nach Denia gefolgt, aber leider geht es nicht.
Zu obigem Bericht passt folgende Mitteilung . Spanische Wissenschaftler von den Universitäten Navarra und Las Palmas haben herausgefunden , dass schlechte Ernährung das Risiko an Depressionen zu erkranken erhöht. Schuld daran seien zuerst industriell gehärtete Transfette sowie gehärtete Fettsäuren, wie sie vor allem in Backwaren und Fast Food vorkommen . Die Forscher haben 6 Jahre lang 12000 Freiwillige nach ihren Ernährungs und Lebensgewohnheiten befragt und untersucht. Zu Beginn litt keiner der Teilnehmer an Depressionen, zum Schluss waren es 657 . Bei Teilnehmern mit einem hohen Konsum von Transfetten war das Erkrankungsrisiko bis zu 48 Prozent höher , als bei Teilnehmern , die ungesättigte Fettsäuren zu sich nahmen , heisst es in der >Studie .

Die Erkenntnis daraus , die mediterane Küche ist sicherlich die beste. Am schlimmsten sieht es ja in Bezug auf Essen und Krankheiten daraus offensichtlich in den USA aus . Wir essen weiterhin die gute spanische Kost .
 
A

Anonymous

Guest
Da hast Du recht, die mediterrane Küche ist gesund und sieht auch immer lecker aus.
Was anderes......
Ich hab gehört dass es in diesem Sommer kulturelle Events auf dem Eselgestüt in Jalon geben sollt und werde mich umschauen wenn ich wieder an der Costa Blanca bin.
Vielleich kann man auch etwas im Blog der Fundation lesen, ic h habe mich da jedenfalls im Newsletter eingetragen.
 
Oben