Ich glaube ich habe Mäuse im Garten

Bariander

Aktives Mitglied
Hallo,

hatte von euch schon mal jemand mit Mäusen im Garten zu kämpfen? Ich glaube ich habe welche im Garten, ich habe nämlich ein paar Löcher entdeckt. Es könnte wohl eine Wühlmaus, Feldmaus oder Schermaus sein. Bin mir aber nicht sicher.. ich hab auf der Seite eines Schädlingsbekämpfers etwas über die Mäuse gelesen (deswegen komme ich auch auf die drei), aber ich habe ja bisher nur die Löcher gesehen, nicht die Tiere selber. Die Löcher sind etwa 3 bis 4 cm breit, würde ich sagen.. hab es aber nicht gemessen :D Hab aber keine Erdhäufchen oder so gesehen..
Hat jemand eine Idee woran ich erkennen kann, was es genau ist? Und wie ich die wieder losbekomme?

Viele Grüße
 

Bariander

Aktives Mitglied
Eine Katze wäre natürlich ideal :D Unsere Nachbarn haben sogar eine, die ab und zu mal bei uns im Garten ist, aber die ist schon ziemlich alt und etwas träge. Mäuse interessieren die nicht mehr so :D Wir hatten mal eine Katze, die hat ab und zu mal eine Maus vorbei gebracht :wideyed:

Ich weiß nicht wegen Gift.. so ganz geheuer ist mir das nicht, wobei das wahrscheinlich am effektivsten wäre, hm.

Oder kann ich die irgendwie vertreiben?
 
G

Gast4188

Guest
Das älteste Hausmittel gegen Mäuse sind Katzen. Katzen sind seit jeher spezialisiert auf die Jagd von Mäusen. Insofern ein probates und sehr erfolgversprechendes Mittel gegen Mäuse.

Gegen Mäuse soll angeblich helfen, mit Terpentin getränkte Baumwolllappen in entdeckte Mauselöcher zu stopfen. Auch scharfer Cayennepfeffer, der im Bereich der Laufwege gestreut wird, soll ebenfalls helfen, Mäuse vertreiben zu können.

Als Pflanzen gegen Mäuse werden Kamille, Minze, Lavendel und Pfefferminz gehandelt. Diese Mittel sollen angeblich Mäuse vertreiben helfen.
 
Oben