Hydraulic Frecturing

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
Jetzt ist es soweit, was immer als unmöglich für Deutschland gesagt wurde
schleicht sich an.

http://www.spiegel.de/politik/deuts...schlag-von-altmaier-und-roesler-a-885633.html

Ich bin so entsetzt das überhaupt an eine Möglichkeit gedacht wird Erdgas mittels Gift aus dem Boden zu holen.

Der Herr Rösler redet so einen Sch... die Engiepreise würde dadurch fallen.
Ach ja
Mensch ich habe eine Sauwut im Bauch und ich fühle mich so als ob ich ungebremmst auf eine Mauer zurase.
Im Ernst
da riskiert eine Gruppe von Vollpfosten das wir unsere Lebensgrundlage vergiften Das Wasser

Die haben sich bestimmt schon etliche Eisberge gekauft und eingefroren.

Aber was machen wir/Tch gegen so einen Menschenverachtenden Wahnsinn
Was kann ich dagegen tun.?
 

Savant

Neuer Benutzer
Befasse mich schon seit längerem mit dem >Fracturing< Auf youTube sind Massenhaft Erklärungen über dieses unsägliche System. Das unsere Volksvertreter dieses Wort überhaupt in den Mund nehmen, ist für mich ein Warnsignal. Wollen die die Atommeiler wieder anlaufen lassen? Werde später noch einen Link dazu einsetzten. Vorsicht: Grusel, was da in den USA schon abgelaufen ist.

z.B.: http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2010/1118/wasser.php5
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Keiner weiß nix Genaues, oder wie?
Da sind sich ja mal alle einig, dass keiner richtig Bescheid weiß.
Nur haben sie schon wieder alle die Dollar-Zeichen in den Augen
und Money geht immer vor Umwelt, Natur, Mensch und Tier. :mad:
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Ja, nur alleine der Gedanke daran ist schon ein geistiges Armutszeugnis und zeigt die Verantwortungslosigkeit dieser Politiker.
Lebewesen und Natur zählen nicht, nur der Profit.
Die Frage ist wirklich, was Volk dagegen tun kann?
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Dafür müssten erst einmal alle richtig informiert werden und das ist schon alleine nicht zu erreichen, wo und wie auch???
Solche Vorhaben werden ja nicht publik gemacht, damit VOLK später vor vollendeten Tatsachen steht und nur die Wenigsten interessieren sich ja auch mangels geistiger Mobilität dafür. :cool:
Es ist zum......:kopfstoss:
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
Gestern habe ich mal die Webseite von unserer Ministerpräsdentin von NRW aufgerufen

eigendlich wollte ich ihr schreiben was ich davon halte das sie Fracing nicht sofort und konsequent ablehnt sodern das sie es für eine Möglichkeit hält.
Doch dann habe ich nicht geschrieben.

Aber was soll was kann ich tun ?
als sich die Sternjornalistin sexistisch behandelt fühlte flog einem das Netzt anschließend fast um die Ohren mit dem" Aufschrei "
und nun höre ich noch nicht einmal ein Flüstern.

Es hören doch alle die Nachrichten oder gucken alle nur Bildchen.

wenn ich wüste was ich tun soll wäre mir besser
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Ich habe gerade mal gegoogelt und siehe da:
es gibt doch die Möglichkeiten, Petitionen einzureichen und

bei Facebook gibt es diese Möglichkeit

und hier:

gegen-gasbohren.de/

Ich habe im Moment leider keine Zeit, um das alles ausführlich zu lesen.
Muss gleich wieder weg, aber hier kann man sich doch schon mal für's Erste schlau machen!
 

Savant

Neuer Benutzer
Merke auch in anderen Foren das Interesse an der Fracking-Diskussion. Es ist auch im kleinen Rahmen, wie hier wichtig, die Menschen aufzuklären. Eine anderweitige Verlinkung ist erwünscht. Sollen wir uns von großen Energieriesen die Welt kaputt machen lassen. Es ist eh schon kurz nach Zwölfe. Das unsere politischen Lenker bei diesem Thema umherschmirgeln, ist für mich ein geistiges Armutszeugnis.


 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
So diesen Text habe ich einigen Parteien hier im Kreis Viersen geschrieben
Sehr gehrte Damen und Herren
Ich wollte mal nachfragen wie ihr zu dem Thema Fracing steht und ob und wenn was ihr dagegen macht.

Der Weltwassertag würde sich prima dazu eignen auch hier das Thema öffendlich zu machen.

Es ist schon 5nach 12 wenn ich das so richtig sehe denn schon alleine der Gedanke es könnte unter bestimmten Auflagen möglich sein lässt mir die Haare zu berge stehen.
Gruß I.Udink


Ich bin mal gespannt ob ich eine Antwort bekomme
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
So
nachdem ich mir ja die Sendung im WDR 5 angehört habe und ich aber keine Frage stellen konnte was ICH tun kann habe ich den Grünen vom Kreis Viersen und der Partei die Linke diese Frage gestellt
und ob sie am Weltwassertag(22.März) irgenwelche Aktionen geplant hätten.

O je
den Text der Grünen den wollte ich euch eigendlich zeigen kann ihn aber nicht mehr finden der war so unpersönlich und platt ein Null 8 15 Dingen.

Die Linken habe ich dann selber noch einmal angerufen sie hatten eine entschuldigung dafür das sie mir nicht geantwortet haben.
Doch eine Antwort auf meine Frage habe ich immer noch nicht

Doch etwas habe ich erreicht um überhaupt mal herauszu finden was die Linke überhaupt für ein Programm hat , und wer da bei ist habe ich nachgefragt ob mich nicht mal jemand der in meiner Nähe wohnt zu einem Informationsabend abholen kann.
Man wollte mir bescheid sagen wenns geht na dann bin ich ja mals gespannt.

Ansonsten ist es wohl so das um jedes Feld was für Probebohrungen oder anderen Untersuchungen fürs Fracking frei gegenben wird Bügerinitiativen kämpfen.

Das kann es nicht sein
Das ist nur ein Aufschieben aber hat keinerlei Aussicht auf Erfolg ist so mein Gefühl.
Na ja mal sehen was wird
 

Miranda M

Neuer Benutzer
Außer Spesen nix gewesen, wundert einen schon nicht mehr, traurig!

Sehr wahrscheinlich hast Du die erst einmal aufgeklärt, dass es einen Weltwassertag in dieser Hinsicht gibt.
Die dachten schon, sie müssten baden (gehen!).....was den Sinn erheblich verbessern würde! :cool:
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
Na, ja

Ich werde sehen
Der Mensch von den Linken hat sich zumindestens mit mir unterhalten.
Nur was ich davon als reine Werbung sehe oder was real passiert das werde ich mal versuchen herauszubekommen.
Dazu brauche ich aber Hilfe
Kommt Zeit kommt viellecht Einsicht
 
Oben