Heute schon eine gute Tat getan ?

Felix

Aktives Mitglied
Hermes: War das dann eine gute Tat von dir? Eher von der Organisation, die ihn mit der Medaille ausgezeichnet hat, du warst ja nur das ausführende Organ....
Das ist nicht ganz richtig, da ich die Entscheidung getroffen habe dieses zu tun. Die Urkunde für diese Auszeichnung trägt auch meine Unterschrift. Habe jetzt noch die Auswahl für einen anderen Kandidaten getroffen, der wird aber erst im Januar die Auszeichnung erhalten.
 
G

Gast2799

Guest
Nichtohnemich: zum Glück ohne Laubsauer, das war schon eine richtig gute Tat von dir, denn so wurden die Nachbarn von den schrecklichen Lärm des Laubsaugers verschont!!!;)
 
G

Gast2799

Guest
Leider ist hier nichts von guten Taten zu lesen die gemacht wurden.
Ich habe heute einer alten ihren schweren Einkauf in die Wohnung gebracht.
Einer alten ...was...????Da alt ein Adjektiv ist, fehlt das Substantiv, also einer alten...? Oder wolltest du gar sagen einer Alten....das wäre aber nicht sehr charmant. Man kann dann schon sagen einer älteren Dame oder so....oder nicht, oder was, wie alt bist du denn? Doch auch nicht mehr taufrisch....dann sollte man ältere Herrschaften bitte nicht mit ''Alten'' betiteln. Das klingt schon sehr übel.:mad:
 
G

Gast2836

Guest
Was



sich selber vormacht,
das macht ihm so schnell keiner nach.



- - - Aktualisiert - - -


nichts anderes geht mehr bei solch infantiler ausdrucksweise. ausserdem lesen sich deine beiträge immer wie frei erfunden. fantasie haste, alter mann......
Bei Hermes Beiträgen, sollte vor dem Abschicken eine Plausibilitätskontrolle durchgeführt werden :D
 

Felix

Aktives Mitglied

nichts anderes geht mehr bei solch infantiler ausdrucksweise. ausserdem lesen sich deine beiträge immer wie frei erfunden. fantasie haste, alter mann......
Nun ich meine alte Frau, hätte auch Alte schreiben können.

- - - Aktualisiert - - -

Nun ich meine alte Frau, hätte auch Alte schreiben können.
Ach nein natürlcher ist eine alte Frau gemeint, nun ist es richtig. Oder doch nicht ? Ist aber egal.


Ein alter Mann sein ist doch in Ordnung, aber eine häßliche Frau sein ist doch schlimm.
 
G

Gast2799

Guest
@ Hermes: eine Alte ist sehr abwertend! Man sagt auch nicht gerne ein Alter....hast du keine Höflichkeit? Es ist eine ältere Dame! Deine Beiträge sind teils erschütternd - frauenfeindlich, menschenfeindlich, voller Hohn und Spott, da hilft nur noch Blockade!!!:mad:
 
G

Gast2802

Guest
Ich finde eine häßliche Frau oder einen häßlichen Mann gar nicht schlimm.Ich kannte mal einen jungen Mann voller Aknenarben, ich hab sie nach einer Woche nicht mehr gesehen, weil sein Wesen so nett war.
Eine gehässige Seele, das ist schlimm.
 
G

Gast2799

Guest
richtig! Eine gehässige Seele ist das Schlimmste! Menschen, die allen Mißgeschicken, die man erzählt mit Hähme und Schadenfreude begegnen, Menschen, die alte Menschen, oder unattraktivere Menschen diskriminieren, Menschen, die auf alles eine entsprechend unnette Antwort haben, das ist das Schlimmste!!!
 
G

Gast2799

Guest
Ich habe heute eine gute Tat getan, ich habe meine Weihnachtseinkäufe erledigt und es ist für alle meine Lieben was Schönes dabei!
 
G

Gast259

Guest
Ich habe heute zweimal die Bodo gekauft und das Wechselgeld dem Verkäufer geschenkt. Es hat mich erbarmt als ich ihn in der Kälte und Regen habe stehen sehen,http://www.bodoev.de/ Seit langer Zeit unterstütze ich Obdachlosenprojekte, gerade im Winter ist die Not groß.
 
G

Gast2802

Guest
Ich geb den Verkäufern ab und an den Euro aus dem Einkaufswagen, die Zeitung find ich nicht so interessant (heißt aber hier auch anders). Ehrlich gesagt, bin ich bei sowas sehr misstrauisch. Ich spende dann lieber an die Organisation selbst. Ich hab schon Verkäufer volltrunken vor em Laden sitzen sehen, ich weiß, das ist ein Verstoß, aber das Geld in der Hand ist die totale Verführung wenn der Mensch nicht gesund ist.
 
G

Gast259

Guest
Nun Rieke, Voraussetzung ist die Information. Ich war selbst in der Redaktion und habe mich umgesehen. Sicher gibt es schwarze Schafe wie z.B. Drückerkolonnen die auf den Zug aufspringen. Daher ist es wichtig nicht einfach spenden oder kaufen. Es gibt im Internet gute Infos. Wann hast du das letzte mal an eine Organisation gespendet Rieke?
 
G

Gast2802

Guest
Monatlich, mimiteh. Als unser Sohn gesund geboren wurde, haben wir ein Patenkind aus Ecuador angenommen.Inzwischen ist das natürlich auch groß, man bekommt alle paar Jahre ein Neues. Dann unterstütze ich noch monatlich die Johanniter, ich denke, die sind auch ok. Bei Haustürsammlungen geb ich grundsätzlich nix, die "Tafeln" bekommen was, da kenn ich die Leute, so wie du auch.Ein zweimal im Jahr startet die Schule Aktionen, wir haben eine Beziehung mit einem Pfarrer auf Haiti, das ist auch sehr zuverlässig, der kriegt auch was.
 

irmi_Keller

Bekanntes Mitglied
Oh, jetzt hätt ich gern ein Foto! Erzähl mal! Kurz oder länger? Mit Löckchen?

Ne ne, nix Foto ich muß mich selber erst mal drann gewöhnen.
Und den Rest werde ich auch noch aufmotzen so gut ich kann.

- - - Aktualisiert - - -

Ich geb den Verkäufern ab und an den Euro aus dem Einkaufswagen, die Zeitung find ich nicht so interessant (heißt aber hier auch anders). Ehrlich gesagt, bin ich bei sowas sehr misstrauisch. Ich spende dann lieber an die Organisation selbst. Ich hab schon Verkäufer volltrunken vor em Laden sitzen sehen, ich weiß, das ist ein Verstoß, aber das Geld in der Hand ist die totale Verführung wenn der Mensch nicht gesund ist.
Also wenn ich einem Verkäufer der Obdachlosenzeitung etwas gebe interessiert es mich nicht was er damit macht.
das hört sich vielleicht jetzt naiv an aber ich sehe es so.
Geschenkt ist geschenkt
Dann bin ich der Meinung ich habe nicht das Recht diesem Menschen vorzuschreiben was er mit diesem Geschenk macht
so nehme ich ihm nicht seine Würde


Das schreibe ich aus der Erfahrung heraus das Geld kein geeignetes Mittel ist sich gutes Verhalten zu erkaufen bei niemandem
 
G

Gast259

Guest
Monatlich, mimiteh. Als unser Sohn gesund geboren wurde, haben wir ein Patenkind aus Ecuador angenommen.Inzwischen ist das natürlich auch groß, man bekommt alle paar Jahre ein Neues. Dann unterstütze ich noch monatlich die Johanniter, ich denke, die sind auch ok. Bei Haustürsammlungen geb ich grundsätzlich nix, die "Tafeln" bekommen was, da kenn ich die Leute, so wie du auch.Ein zweimal im Jahr startet die Schule Aktionen, wir haben eine Beziehung mit einem Pfarrer auf Haiti, das ist auch sehr zuverlässig, der kriegt auch was.
das nenne ich echte bereitschaft auch an andere menschen zu denken. ich hinterfrage oft dinge die für mich wichtig sind und hier habe ich eine top antwort bekommen.

gruß mimi
 
Oben