Erfahrung mit cholerischen Menschen?

schlumpfinchen

Benutzer
Hey! Bin bisschen ratlos langsam, ich bin jetzt schon 4 Jahre mit meinem Freund zusammen, wir kennen uns seit 5 Jahren - haben eigentlich schon die Intention, die Zukunft gemeinsam zu verbringen und vielleicht bald mal zusammen zu ziehen? Mein Problem ist: Er hat manchmal spontane Wutanfälle, also nicht, dass das öfter passiert - sagen wir mal 1-2 Mal im Jahr, wo er völlig auszuckt - brüllt, mir Sachen an den Kopf wirft, die im Zusammenhang keinen Sinn ergeben (zB. dass ich ihn nicht ernst nehme oder arrogant bin), mit Sachen um sich schmeißt und richtig unzurechnungsfähig wird, da bringt auch kein beruhigen oder sonstwas, ich muss das Weite suchen und warten, bis er am nächsten morgen reumütig angekrochen kommt und sich entschuldigt. Aber langsam reichts, ich will das nicht mehr haben... wir komm ich dazu, dass er sich mir öffnet oder seinen Ärger auf normale Art und Weise verarbeitet? Würd ihm ja gerne sagen, dass er zum Psychologen soll, aber will auh nicht seinen Stolz verletzen... und das würde es. Auch wenn grundlos.
 
Hey Schlumpfine. Du hast während dieser Anfälle 2 Möglichkeiten: Dableiben oder Gehen. Ich vermute gehen ist die Bessere, das geht aber natürlich nicht immer. Ansonsten musst du es natürlich ansprechen. Gaanz ruhig oder Beschuldigung. Vielleicht wenn er mal wieder reumutig ankommt. Oder auch wann anders? Frag ihn einfach, warum er so extremst unverhältnismäßig wütend ist und wie du ihm helfen kannst. Für ihn ist es ja sicher auch nicht lustig. Viel Glück.
 

Sonnenschein

Moderator
Teammitglied
Ich bin eine Frau und ich kann dich gut verstehen, für dich ist das nicht schön und belastet dich.

Vielleicht musst dir beider etwas ändern im Umgang miteinander.
Manchmal sagt man etwas unbewusst , was man nicht so denkt und der Andere nimmt das ganz anders auf und fühlt sich verletzt.

Man muss man mehr aufeinander zu gehen in einer Beziehung,
den Kommunikationsstil ädern

♥╔╦╦╦╦╦╦╦╦╦╦╦╦╦╦╦╗♥
♥╠╬▀▀╬▀▀╬╬╬▀▀╬▀▀╬╣♥
♥╠▀▀▀▀▀▀▀╬▀▀▀▀▀▀▀╣♥
♥╠╬▀▀▀▀▀╬╬╬▀▀▀▀▀╬╣♥
♥╠╬╬▀▀▀╬╬╬╬╬▀▀▀╬╬╣♥
♥╠╬╬╬▀╬╬╬╬╬╬╬▀╬╬╬╣♥
♥╚╩╩╩╩╩╩╩╩╩╩╩╩╩╩╩╝♥


Versuche mit ihm darüber zu reden. Weglaufen ist keine Lösung.

Ich denke, es wäre besser und hilft ihm, wenn er Gespräche mit einem Psychotherapeuten führt,
über sein Verhalten und Wutausbrüche.
Normal ist das nicht, wie er sich verhält.

Wieso kann er sich nicht beherrschen?

Ärger und Wut - Was steckt dahinter?


Ein Wutanfall kann (absichtlich oder unabsichtlich) provoziert werden....
Diese Spannung steigert sich immer weiter, da er vermutlich nicht in der Lage ist, seine Wutanfälle zu beherrschen
Man kann Verhaltensmustern ändern, wenn es nicht richtig ist.
Die Verhaltenstherapie geht davon aus, dass man einmal gelerntes Verhalten umlernt.
Er sollte ein anerkannter Psychotherapeut sein,
da Betroffene nur schwer alleine Wutanfälle in den Griff bekommen.

Ich würde vermuten, dass da ein großer Zusammenhang mit dem Selbstwertgefühl besteht.
Bei häufigen Wutanfällen und Wutausbrüchen ist abzuklären, ob hinter den Wutanfällen eine Persönlichkeitsstörung liegt oder andere psychische Probleme.
Vielleicht hilft deinem Freund Sport, um sich abzureagieren.
Einen Versuch ist es immer wert.
Lese hier:

http://www.lebenshilfe-abc.de/aerger-wut.html
Ärger & Wut » gelassen bleiben oder an die Decke gehen?
unter:http://www.psychotipps.com/Aerger.html


LG Malgosia
-.-..-.
`·.·´
●/
/▌
//
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben