die neue nachbarin

G

Gast4256

Guest
und sie wundert sich das leute sie nicht sonderlich moegen.

sie parkt/faehrt ueber die grundstuecke ihrer nachbarn, sie ist nur am wochenende da und laesst ihren hund auf die grundstuecke andere leute kacken anstatt auf der seite wo der wald anfaengt und jeder seine hunde gassi fuehrt.

ich gehe wenn sie zuhause ist nicht mit den hunde an ihrem haus vorbei, sie lauert im haus und stuermt raus um mit mir zu reden. als wir uns zum erstenmal gesehen haben frage sie ob ich jemand sei der rasen maehen wuerde...OK ich war nicht in der feinsten kleidung, aber wer ist das schon 6 uhr morgens ....dann kommt sie mit ihrem pudel an und fragt ob meine hunde freundlich sind und als meine den hund beschnueffeln beisst er meine grosse... und da hat man gleich verschissen bei mir.

dann hat sie sich ueber die nachbarn lustig gemacht als hurrincane sandy kam...wir waren alle vorbereitet und wurden zum glueck ja verschont, aber nach irene und lee im vorjahr ist jeder vorsichtig.

nun steht sie bei mir vor dem haus und fuehrt ihren hund gassi, meine sind auf der terasse und bellen... wahrscheinlich will sie das ich rauskomme um zu sehen warum die hunde bellen...

wie schaut es bei euch aus? habt ihr auch nachbarn die ihr lieber vermeidet
 
Jupp, im Grunde genommen fast alle :D
Die beiden Älteren von gegenüber sind neugierig bis zum Abwinken und gucken ständig ausm Fenster rein ins Haus hier.
Das ungleiche Paar von nebenan, dessen Kind jetzt die 2. Klasse wiederholen musste, alle naselang ihr Kaninchen im Puppenwagen ums Haus ausführt, die Mutter im 3. Anlauf dann doch mal den Führerschein gepackt hatte und Grumel-Griesgram-Vater, der nie den Mund aufkriegt, abends aber permanent Hautzeigeseiten im Netz anguckt im dunklen Wohnzimmer :)
Oder der Alki von nebenan - der allerdings seines Zeichens scheißenfreundlich, hilfsbereit, total tolerant und n klasse Kumpeltyp ist...
Hab mit allen nicht wirklich was am Hut.
Guten Tag, guten Weg!
Vllt. nochmal n kurzer Plausch überm Gartenzaun, aber dann ist auch gut.
Ich hab`s nicht so mit Nachbarn. Die kann man sich ja auch nich aussuchen *g*
Jedoch ist mir bewusst, dass es mich auch hätte viel schlimmer treffen können - von daher bin ich zufrieden und dankbar, dass diese genannten Spezies hier hausen. Bin ja eh die meiste Zeit net da.
 

Großstadtjunge

Bekanntes Mitglied
So ist das nun mal jeder Mensch ist verschieden und jeder hat seine Eigenarten. Das was ich gut finde, findet der Nachbar nicht gut oder umgekehrt.
Hier im Haus wohnt ne ältere Frau die ist Quasi der Hausmeister vor Ort weil sie die älteren Rechte" hat und am längsten hier den Mietzins zahlt.Die sagt schon mal was aber relativ freundlich
Der alleinstehende Mann im Erdgeschoss, haut sich abends mal die Glatze zu (Alkohol) und hört dann Musik aus den 80er Jahren nur ein wenig laut zu laut um
vier Uhr Morgens da muß ich schon mal runter gehen und Bescheid sagen, der letzte im Bunde ist unser Hausgeist ein junger Mann den man kaum sieht und hört,
ein Lebenskünstler wie er von sich selber behauptet.
 
Na klar ist jeder verschieden.
Soll auch jeder machen was er will, sofern er andere nicht damit stört, belästigt, verletzt oder sonstwas.
Alles in allem sind es nette Leute und mit dem Stempel "okay - kannst bleiben" zu versehen.
Ich akzeptiere fast jeden so wie er ist. Wollte lediglich mal eben kurz ausplaudern, was da so um mich umzu wohnt :)
 

Großstadtjunge

Bekanntes Mitglied
Ist ja auch Ok, war von mir auch allgemein gesprochen ohne irgend jemanden nahe treten zu wollen.
Muß auch jeder mit sich selbst ausmachen wie er mit den Nachbarn umgeht.
Ich sage mir immer, so wie Du in den Wald hineinrufst, so kommt es auch wieder raus!
 

oldman_Keller

Benutzer
Mit den Nachbarn hatten wir noch nie Theater, Gott sei Dank. Das Schlimmste an Nachbarn waren die Leute in Kärnten. Sie waren nett, hilfsbereit, aber kaum zu einem Gespräch über mehr als das Wetter und das Rasenmähen fähig.
 

Fruitjuice

Aktives Mitglied
Meine Nachbarn sind komische Gestalten ... leben zu mehreren in einem Familienhaus, das sie angemietet haben. Manchmal komme ich mir vor wie auf einem Schrottplatz ... sie lagern in ihrem Vorgarten Autoteile ab. Nicht zu vergessen ihre Transporter mit ihre bulgarischen kennzeichen, die sie nur im Heimatland versteuern.
Ab und an werden Motorräder und Autos repariert ... dann spielen sie Pannendienst für Ihresgleichen ... dann wird permanent Geburtstage gefeiert bis zum Abwinken, so das man Nachts/Morgens um 4Uhr noch Geräusche aus dem Garten hört, aber das wurde nun ja eingestellt. Ab und an vergessen die Herrschaften auch, das sie abends um 21Uhr ihre Flaschen nicht mehr in den Recyclingtonne werfen soll ... wenn es mir zuviel wird, dann schicke ich auch eine Erinnerung rüber. Und zwischen 22Uhr und 1 Uhr nachts scheinen die Herrschaften auch Hunger zu bekommen und dann werfen sie mal kurz den Grill an ... um Essen zu grillen oder Müll zu verbrennen. :(

Wie schon gesagt .... Nachbarn kann man sich nicht aussuchen. Auchw erde ich nicht ausziehen, da es ein Eigentumshaus der Familie ist .... warte aber ab, das die es mal tun werden. *g* Eher ist die Chance evtl.näher ... im Lotto zu gewinnen und mich dann beim Vermieter/Eigentümer zu melden. *lach*
 

IanAnders

Aktives Mitglied
mein Nachbar ? - hm ...
bin ich auf meiner Terrasse - ab und zu rauchend
auf seiner Terrasse steht er und mault zu mir herüber
“ rauchen ist ungesund und der Rauch belästigt mich ... “
das ich fast ersticke durch seinen extrem qualmenden Grill ...

Ihr raucht oder grillt manchmal auch ?
 

IanAnders

Aktives Mitglied
Wir rauchen nicht, aber grillen ... zu "normale" Zeiten. :)
Wir rauchen nicht, aber grillen ... zu "normale" Zeiten. :)
bezogen auf Deine Nachbarn die normale Zeit

kenn ich, bei mir in der Nähe am Rand des Ortes leben sie auch
kamen aus einem Land mit einem anderen Ordnungssinn
Fragte ich jemanden davon warum sie mitten in der Nacht zum feiern, zum tanzen beginnen
“ wir leben nicht nach der Zeit “ sagte er
“ die Zeit hat sich nach uns zu richten “

warum nicht - aber ist in einem anderen Land - hat er noch nicht verstanden wahrscheinlich
und manchmal ...

 

Fruitjuice

Aktives Mitglied
Gemeinde, Stadt oder Staat kümmern sich wahrscheinlich zuwenig
Wenn man schon aufnimmt dann sollten man ihnen auch die Regeln unseres Zusammenlebens
beibringen
Sollte man meinen, aber wenn die Stadt es duldet, das osteuropäische Zuwanderer ihre Autos auch nach Jahren nicht ummelden, dann kann Ihnen das wohl egal sein.
Sie rechenen immer damit, das jemand aus der Nachbarschaft sie anschwärzen würden. *g*
 

Fruitjuice

Aktives Mitglied
Nachbarn schräg gegenüber sind auch schräg drauf ... die haben unsere Katze eingefangen und haben sie kastrieren lassen.
Es ist wohl meine Aufgabe, ob ich meine Katze kastriere lasse oder nicht. Ihr Argument war, das es schon genügend Katzen gäbe.
Sie selber hätten auch mehrere Katzen aufgenommen, weil sie niemand wollte. Nachdem ich der Dame meine Meinung sagte,
kam die mit ihrem Mann nochmal ... alleine hatte sie sich nicht mehr hergetraut. Der laminierte wegen Kazten, die nicht gewollt sind,
etc. und das sie kein Heim hätten, nichts zu futtern, man sie einschläfern sollte, weil es Überhand nimmt.
Ich fragte ihn, wer er denn sei, das er der Meinung sei ... man müßte Katzen einschläfern oder kastrieren. Es gäbe auch andere Lebewesen
wie wir Menschen, die kein Dach überm Kopf haben, kein Geld und nichts zum Essen und ob er vorhat diese Menschen mit einem Gewehr
umzunieten, damit sie nicht Überhand nehmen.
Auf jeden Fall gehen wir uns aus dem Weg, was auch gut ist und immer im Winter, wenn die Strassen schön glatt sind und sie mir entgegenkommt
und so unsicher wackelt, frage ich mich: "Was mache ich, wenn die sich hier lang legt?"
Jetzt hat die Frau keine Katzen mehr, weil sie alle an Altersschwäche starben und nun machen die Füchse in ihrem Garten Männchen,
wenn sie gefüttert werden. *an den Kopf klatscht*
 
Oben