Das neue Rennen um die Rentner

trebla

Bekanntes Mitglied
Der Wahlkampf hat begonnen : Die Senioren werden heftig umworben .
Es ist viel Trickserei im Spiel , wenn die Parteien im bevorstehenden wahlkampf ihr Herz nun für die Alten entdecken . Da wird von allen Seiten gebarmt mit dem Elend der immer grösseren Gruppe von Ruheständlern . Doch zugleich wird das künftige Rentenniveau gesenkt , das Rentenalter angehoben , was beides die Bezüge vermindert . Zugleich wird der Rentenbeitrag , wie soeben verkündet , gesenkt . Das bringt den Berufstätigen ein paar Euro pro Monat mehr aufs Konto , der Wirtschaft ein paar Millionen Profit , aber rein gar nichts für die Rentner. Für mich sieht eine echte Sorge um Altersarmut aber anders aus .
 

orbit

Aktives Mitglied
Sind die, die noch Wählen gehen können nicht selber schuld an daß Problem. Warum Wählen sie immer wieder die gleichen Kaos-Parteien, ich spreche von den eablierten Mafia-Parteien
Anscheinend haben die meißten Rentner noch zu viel, als das sie glauben das die anderen neuen/kleineren Parteien es noch schlimmer bringen könnten. Wenn wir statt die etabliierten
Parteien wählen, wird doch nicht die Welt gleich zusammenbrechen. Da macht man sich gedanken über das würdevfolle Sterben und hier verlängert man es , in dem man seit mindest 20 jahren
die Leute immer Ärmer macht. verkehrte Welt.
 

Manfred-64

Neuer Benutzer
Ich wähle nicht nur in Hinblick auf meine privaten Interessen sondern auch auf die meiner Kinder und Enkelkinder. Und bin daher offen für neue Parteien. Politik ist ein sehr schwieriges und komplexes unterfangen und die meisten Politiker machen einen Vergleichsweise guten Job. So sind die Menschen nunmal - Korruption wird es immer geben. Die Frage ist doch vielmehr, welche Parteien sich trotz dessen noch täglich mit den Problemen in diesem Land beschäftigen!
 
Oben