Abenteuerliche/außergewöhnliche Jobs

Fedekn

Benutzer
Hallo! Ich mache grad meinen Zivildienst, hab Abi etc hinter mir, kann mich nun aber partout nicht entscheiden was ich danach machen will. Bräuchte dringend mal nen guten Rat. Ich überlege halt ob ich studieren sollte, wenn ja was, oder doch lieber ne Ausbildung, oder nen Jahr einmal um Australien reisen und Eindrücke bekommen. Ich kann es jedenfalls kaum mit angucken wie so viele Menschen jeden Morgen zu ihren langweiligen Jobs gehen und sich da einen abquälen, jeden Tag der selbe Trott.. nein das könnt ich nicht. Kennt jemand so richtig schöne, tolle Berufe und kann bischen was dazu sagen?

Beste Grüße schonmal :)
 

jACZi

Neuer Benutzer
Du wirst in ettlichen Berufen Abwechslung haben.. aber auch dort hast Du
eine Routine.. die Widerholschleife ist halt größer, als bei einem Produktionsjob.
 
G

Gast977

Guest
sowas wie Moderator für ne Sendung wie VoXtours... dann wärst du jede Woche woanders und müsstest über dieses Land berichten xD
 

Ivy

Neuer Benutzer
Stimmt, aber ob du als Hauptschullehrer glücklich wirst ist die andere Sache.

Wenn du viel verreisen willst, dann könntest du z.B. Reiseleiter werden (wie hauptschullehrer, nur die kunden sind eben ein bisschen älter und wenn du glück hast bringen sie ihre schreienden babys mit) , Zimmerer (auf der walz),
Berater (Unternehmensberater, Bauberater und Trainer) sowie Mitarbeiter von international aufgestellten Unternehmen mit diversen Berufen (Rechtsanwalt, Ingenieur, Wirtschaftingenieur)
 

Seewolf_Keller

Aktives Mitglied
Unternehmensberater ist n netter job da haste auch immer Abenteuer, insbesonders wenn du eine Firma schlecht beräts und die Mitarbeiter nichts mehr zu tun haben und in ihrer Freizeit Kugeln mit Druckluftpistolen verschiesen. Da kannste dann einen richtigen Speßrutenlauf durch die Werke veranstalten :p
 

serol

Neuer Benutzer
Das Ding ist .. wenn man etwas findet, was man wirklich gern macht, dann kann jeder einzelne Beruf voller Abenteuer stecken - auch wenn es von außen nicht so erscheint. Wichtig ist halt, was dir liegt und dich interessiert .. erst wenn das klar ist, würd ich mal schauen, wie man das monetarisieren kann.
 

Mieze

Aktives Mitglied
Ich hätt jetzt auch iwie an Stuntman oder so gedacht ...

Hab mal versucht bissl was im Inet zu finden.
wissen.de/wde/generator/wissen/ressorts/bildung/berufsprofile/aussergewoehnliche_portraits/index.html

Hier sind zum Beispiel ein paar ungewöhnliche Berufsportraits. Ist wirklich garnicht so leicht, sowas zu finden. Meist ist eben besser, wenn man schon irgendwie eine Richtung weiß, in die man gehen will.
Wobei man auch viele Berufe eben garnicht kennt, die interessant für einen sein könnten. Wäre wohl sinnvoll, wenn du dich mal bei einer Berufsberatung erkundigst oder so...
Zwecks Studium gibt es ja auch einige Seiten, die dir helfen könnten. Auf studienwahl.de/index.aspx?e1=2&e2=2&e3=0&e4=0&e5=0&e6=0&tn=0 gibt es z.B. eine Checkliste, wonach man sich entscheiden sollte, ob lieber Ausbildung oder Studium.

Ich hab auch mal nen generellen Test gesucht und den hier gefunden: was-studiere-ich.de/ also welcher Studienbereich für einen interessant wäre.

Vllt hilft dir ja da irgendwas x) aber glaube die meisten Infos sind halt wirklich für generelle Sachen, nicht unbedingt so außergewöhnlich. Da muss man wohl etwas genauer reserchieren...
 
Ich kenne einen "Schlangenbeschwörer". Ist aber wneiger abenteuerlich, als es klingt: Der Job war es, die Personen in der Schlange vor einem Eisgeschäft so "zu ordnen", dass Autos und Radfahrer immer noch problemlos über die Querstraße kamen.
 

ChrissiK

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,
im Zuge der Digitalisierung habe ich mich auch einmal darüber erkundigt, was ich denn noch so machen könnte, neben meinem Hauptberuf. Ich finde, wie glaube ich viele, die Idee einfach toll selbst bestimmen zu können, wie, wann und wo zu arbeiten. Deswegen habe ich mich mal mit dem Thema Online Marketing, speziell Network Marketing befasst. Zugegebenermaßen gibt es auch in dieser Branche ziemlich viel Mist, von überteuerten Produkten ganz zu schweigen. Ich habe mir aber mal die besten Affiliate Programme angesehen und so ist mir die Entscheidung leichter gefallen. Es gibt ja so viel, was man machen kann, da verliert man schnell einmal den Überblick.

Liebe Grüße, Chris :)
 
Oben